Kollege bietet das Du an außer einer!

8 Antworten

ich werde auch von einer person gesiezt, die mit allen anderen per du ist. oder man bietet einer person das du an, die auch mit allen anderen per du ist, duzt versehentlich, aber die geht nicht darauf ein, sondern siezt zurück. hab mir meine gedanken gemacht, an was es liegt (an meinen negativen seiten?). aber letztendlich ist es mir wurscht. ich bin ja nicht auf der suche nach besten freunden und so lange man gut zusammenarbeiten kann, soll mir das egal sein.

Es gibt halt Leute die ihr Privat- und Berufsleben strikt trennen. Das muss man akzeptieren. Manche wollen nunmal keine "persönliche Bindung" zu Arbeitskollegen aufbauen. DU ist eine sehr persönliche Anrede und kann bei einem Streit schnell zu Problemen führen.

Also wenn er sachlich und freundlich bleibt darf auch nur ein einzelner "SIE" sagen.

Aber wenn jemand einen Mitarbeiter schneidet und nicht sachlich bleibt würde ich den Kollegen mal nach seiner Meinung fragen, warum er das tut und auch sagen, dass dies nicht höflich ist. Das wäre nämlich ein Anfang von mobbing

Isoliert im Arbeitsplatz... Was soll ich denn jetzt machen? Aufhören?

Hallo zusammen,

vor ca. einem Monat habe ich einen neuen Job angefangen. Ich unterstütze eine mehr erfahrene Kollegin Vollzeit bis mein Studium anfängt. Danach gehe ich zur Arbeit Teilzeit. Erste zwei Wochen war richtig schön, meine Kollegen waren sehr nett zu mir, sie haben immer gefragt zum Mittagessen.

Nach zwei Wochen ist eine neue Kollegin gekommen und sie haben plötzlich aufgehört, mich zu fragen zum Mittagessen. Wir haben Platz nur für 4 Personen in unserer Küche und erscheinend war mein Platz an neue Kollegin vergeben. Letzte Woche sie haben sich entschieden, dass mein Arbeitsplatz besser als andere ist und deswegen sitzt neue Kollegin in meiner Sitzplatz und ich musste meinen Sitzplatz wechseln. Ein paar Kollegen machen eine Freizeit Aktivität zusammen nach der Arbeit, sie haben mir niemals gefragt ob ich mitmachen möchte aber neue Kollegin ist schon im Team. Auch heute Abend 5 Leute sind zusammengegangen und ich habe mich so einsam so schlecht gefühlt, es war sehr schwierig in diesem moment cool zu bleiben.

Ich weiss nicht warum passiert das. Was habe ich falsch gemacht? Ich habe keine Ahnung! Oder was möchten meine Kollegen sagen mit dieser Verhältnis? Bin ich nicht erwünscht? Soll ich aufhören? Da ich eine Ausländerin bin und wohne in Deutschland seit relativ kurze Zeit, meine Sprache ist nicht so gut wie die andere. Vielleicht die Deutschen kommen zurecht besser miteinander. Meine Kollegin, die ich unterstütze, ist sehr positiv über meine Arbeit aber außer Arbeit haben wir fast keine Kommunikation nach ersten zwei Wochen. Ich bin sehr traurig und ich habe keine mehr Motivation!

Was können sie mir empfehlen? Ist es normal in Deutschland eine Kollege/Kollegin deutlich zu isolieren? Was ist erwartet von mir?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Nach 2cb und Demütigung Art Trauma bekommen?

Servus mei Gudde,

unzwar ich war vor einiger Zeit bei einem Freund auf seinem Geburtstag und wir wollten 2cb und XTC nehmen. Außer meinen Kollegen kannte ich da niemand so richtig. Es lief alles ganz gut und irgendwann war ich dann ultra drauf. Ihr könnt euch das so vorstellen, dass ich es nicht Mal geschafft habe eine Kippe zu drehen was sonst kein Problem ist. Irgendwann ist der Kollege für 20 ins Dorf um Weed zu peien. Als er weg war merkte ich, wie die anderen sich über mich lustig machten bzw. den Zustand in dem ich war lustig fanden. Eigendlich lass ich mich nicht so einfach klein kriegen aber da eine Wirkung von 2cb Sprachlosigkeit ist, konnte ich nichts dagegen unternehmen. Ich hab versucht den was zu sagen, was überhaupt nicht geklappt hab. Also saß ich da und musste zusehen wie die sich über mich lustig machten. Das hat mir sehr zugesetzt. Als der Kollege zurück kam fragte er mich was soll sei und ich konnte auch mittlerweile mich einigermaßen mit ihm unterhalten. Jedoch wollte ich ihm den Geburtstag nicht vermiesen un meinte mir ginge es nicht so gut. Den ganzen Tag über kam ich nicht in Laune un auch als ich Zuhause war, gab ich mir fast schon selbst die Schuld weil ich dahin gegangen bin. Ich hab es bereut dahin gegangen zu sein, unteranderem weil ein anderer Kollege mit mir auf ein Festival wollte, andem sicherlich alles anders verlief. Seitdem reagiere, wenn ich was geballert hab in etwas höheren Dosen fast genau so wie an dem Tag. Ich werde misstrauisch und bin dann sehr schüchtern. Meint ihr ich hab mir da sowas wie ein Trauma eingefangen und wenn ja wie könnt ich das verarbeiten ohne zum psyscho doc gehen zu müssen ?

PS: Kommentare wie Drogen sind schlecht,etc. können sich gespart werden. Wir leben in einer Zeit in der jeden sowas klar ist also ist das kompletter Schwachsinn es nochmal zu erwähnen.Danke schonmal für die Antworten

...zur Frage

Muss sich eine Frau distanziert gegenüber Männern verhalten um attraktiv zu sein?

Auf einer Veranstaltung ist mir folgendes aufgefallen: Ein Kollege findet eine Kollegin super sympathisch, attraktiv und bezaubernd. Auf einer Party wurde diese Kollegin vor den Augen des Kollegen von einem angeheiterten Typen angequatscht und hat mit kurzen Worten geantwortet. Wie aus dem nichts tat der Kollege so, also würde es ihm nichts ausmachen und begann lautstark zu klatschen und das Gespräch "anzufeuern". Sie war plötzlich wieder unwichtig und möglicherweise unattraktiv für ihn?

...zur Frage

Schikane während Ausbildung - hat jemand Ähnliches erlebt?

Hallo!

Ich mache momentan eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Leider fühle ich mich überhaupt nicht wohl. Bin jetzt ca. 2 Monate dabei und werde ziemlich schikaniert. Wurde bereits am zweiten Tag auf mich allein gestellt, also ins kalte Wasser geschmissen. Da mir ab diesem Zeitpunkt keiner mehr über die Schulter geguckt hat, sind natürlich viele Fehler passiert. Ich muss ständig nachfragen, auch ein paar Mal das Gleiche, weil ich ziemlich viele Aufgaben habe. Ich bin immer total durcheinander, stell mich vielleicht auch blöd an und stelle zu viele Fragen...

Jedenfalls reagieren meine Kollegen, besonders meine Chefin, total genervt. Ich frage zu viel, denke nicht nach bla bla.... Dabei bin ich einfach nur überfordert. Ich beobachte meine Chefin, wie sie sich über mich lustig macht und die Augen verdreht, wenn ich wieder ne „dumme“ Frage stelle. Sie stresst mich auch jedes Mal zusammen wenn ich einen Fehler mache. Das alles verunsichert mich so sehr und ich fühle mich so unter Druck gesetzt, dass ich noch unkonzentrierter werde.

Meine Chefin behandelt mich auch so sehr unfair. Sie beobachtet mich heimlich oder bemängelt bei mir Dinge, die sie bei ihren Mitarbeitern durchgehen lässt. Sie lästert laut über mich, wenn ich mich mal wieder dumm angestellt habe und ich steh daneben. Wenn sie sieht, dass ich gerade etwas mache, ruft sie mich ständig, die anderen Mitarbeiter lässt sie in Ruhe. Ich hab das Gefühl das macht sie mit Absicht, um mich mal wieder zu schikanieren. Im größten Stress fragt sie mich auch die Sachen aus der Schule ab. Das kann ja in dem Augenblick nur schief gehen. Und wehe ich zähle nur 3 von 4 Sachen richtig auf, dann unterstellt sie mir sofort ich würde nicht zuhören.... 

Hat jemand Ähnliches erlebt??? Ich weiß nicht mehr weiter....

...zur Frage

Was soll ich tun/machen? Was würdet ihr tun in dieser Situation?

Also meine sehr gute Kollegin ist mit meinem Kollegen zusammen, meine kollegin liebt ihn sehr- liebt mich aber zugleich.., mein kollege weiss nichts davon(eigentlich weiss es niemand ausser ein paar Freundinnen von ihr und ich)

Also ich weiss es ist kompliziert aber könnt ihr mir helfen? Bitte nur nützliche und ernst gemeinte Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?