kohlenstoffkreislauf erlären?

 - (Schule, Referat, Erdkunde)

3 Antworten

Hi.

Für ne weniger chemische Antwort schau bei Annnonymusss rein.

Aalso: Holz ist im Prinzip (vereinfacht) fast nur aus Zuckern aufgebaut. Zucker bestehen hauptsächlich aus Kohlenstöffern. Z.B. Glucose (Traubenzucker), der Grundbaustein der Cellulose (das ist ne lange Kette aus Glucosen) ist C6H12O6. Wenn wir jetzt Holz verheizen, dann ist das chemisch gesehen eine Oxidation des Kohlenstoffes zu CO2. Das ist ne energieärmere Verbindung, und die Ersparnis haben wir als Heizwert. Im Ofen wird aus dem Holz (vereinfacht) n*(C6H12O6) also n*(6CO2 + 6H2O) und es wird Sauerstoff (idF n*(6 O2)) verbraucht. Der Wasserdampf aus der Verbrennung geht in die Atmosphäre und bildet da Wolken. Nährstoffe in dem Holz (z.B. Calcium, Magnesium, Stickstoff) landen entweder in der Asche und damit früher oder später im Boden oder werden auch gasförmig frei (z.B. als NOx). Die Bäume ziehen jetzt in ihrer Photosynthese (die chemisch gesehen die Umkehrung der Verbrennung, also eine Reduktion ist) mit der Energie des Sonnenscheins (etwas mehr, wie vorher durch die Verbrennung des Holzes frei wurde) den Kohlenstoff aus der Luft und bauen ihn in Zucker ein. Aus CO2 wird also O2, also der Sauerstoff, den die dankenswerterweise produzieren. Zusätzlich brauchen sie noch das Wasser, das nach der Verbrennung zu Wolken kondensiert ist und n paar Nährstoffe (Chlorophyll z.B. braucht n Stickstoffatom, und ohne funktioniert keine Photosynthese). Der Zucker, den die Bäume produzieren wird dann entweder von ihnen wieder veratmet (also oxidiert) oder in Form von Holz eingebaut. Und dieses Holz kann man dann irgendwann schlagen und verbrennen.

Oder der Baum kippt einfach um und wird dann von Pflanzenfressern, Mikroorganismen und Pilzen "gefressen", und die oxidieren das Holz um Energie zu gewinnen (machen wir mit unserer Nahrung auch). Das ist der kleine Kreislauf links.

Die Graphik ist jetzt n bisschen vereinfacht, wird für Erdkunde schon reichen. Was ich jetzt gesagt habe ist auch vereinfacht (Holz besteht nicht nur aus Zuckern, aber halt überwiegend). Wird aber für Erdkunde auch reichen, ist ja nicht Bio oder Xylologie (falls es das gibt^^).

Die Pflanzen binden den Kohlenstoff aus der Luft mithilfe der Photosynthese. Werden diese Pflanzen in Jahrmillionen zu fossilen brennstoffen, oder vorher verbrannt (also als kohle, erdöl, gas, oder holz, etc) gelangt der gebundene Kohlenstoff unter freigabe von Energie wieder in Verbindung mit Sauerstoff als Kohlendioxid in die Luft.

Durch Photosynthese gewinnen Pflanzen keinen Kohlenstoff

0

Selbstverständlich. Sie gewinnen Glucose und der Kohlenstoff ist wesentlicher Bestandteil der Glucose.

0

Was möchtest Du wissen?