Könnt ihr mir bitte bei dem Lebenszyklus der Kartoffel helfen?

2 Antworten

Beginnen wir mit einer Knolle in der Erde, sie besteht zu einem großen Teil aus Stärke.

An der Knolle befinden sich die sog. Augen, das sind die Anlagen für Knospen, aus denen ein neuer Spross herauswachsen kann. Dieser Spross wächst dann bis zur Oberfläche und wird dabei von der Knolle mit Wasser und Nährstoffen versorgt, dabei stammt der Zucker für Energie und viele weitere wichtige Stoffwechselprozesse aus der abgebauten Stärke. Wenn dann Kontakt mit ausreichend Licht vorhanden ist, werden Blätter ausgebildet und Chlorophyll produziert, das wäre dann der Frühjahrstrieb. Wurzeln werden an der Basis des Sprosses (an der Knolle) gebildet.

Am Spross wachsen dann im bodennahen Bereich Knospen, aus denen Sprossausläufer gebildet werden, die sich unterirdisch ausbreiten. An diesen entstehen dann Verdickungen, die zu neuen Knollen heranwachsen. Nun kann das ganze wieder von vorn losgehen.

Dierser ganze Zyklus ist die ungeschlechtliche (vegetative) Fortpflanzung.

1.Samen

2.wachsen

3.aus der Erde rausholen

4.essen

5.Tot:(

Das ist mir auch klar , aber mit den Begriffen die oben stehen

0

Achse sorry hab nur die Frage gelesen 😊

0

Das ist nicht zutreffend, da Kartoffeln normalerweise nicht ausgesät werden sondern ungeschlechtlich vermehrt.

0

Was möchtest Du wissen?