Können Hunde einen Marathon laufen?

6 Antworten

Wölfe hetzen ihre Beutetiere bis zur totalen Erschöpfung man könnte sagen das sie natürliche Marathonläufer sind und davon steckt auch noch was in unseren Hunden.

Auch heute werden noch Hunde für eine Hetzjagd benutzt.

Für einen Schlittenhund oder Meutehund  wäre das sicher kein Problem. 

Ein Mops, Pekinese, Englische Bulldogge, Basset, Französische Bulldogge und andere würden das nicht schaffen.

@brandon,

erzähle ihm dann bitte auch, wie er dies am Besten in dem Fall unten in die Tat umsetzen kann!

Zitat: "Und kann man kleineren Hunden das auch antrainieren durch Ausdauer Training ? "

DENKE, Danke!!!

0
@stey1954

Wenn man nicht mal weiß wie man Audauer trainiert sollte man nicht mal an einen Marathon denken.

Jedes Kind weiß wie man seine Ausdauer trainiert.

1
@MiraAnui

@MiraAnui: Nein, das weiß ganz sicher nicht jedes Kind - und sehr viele Erwachsene auch nicht, bzw. falsch. Ausserdem geht es darum einen Marathon OHNE vorheriges Training zu laufen - und das ist und bleibt Schwachsinn

0

Kein Hund kann ohne Training ein Marathon laufen. 

Auch kleine Hunde kann man dahingehend Trainieren vorausgesetzt: er ist gesund..

Bei Hund Katze Maus hat ein 11 Jahre alter Jack Russel beim Iron dog mit gemacht... Das sin Radfahren, schwimmen und laufen...

Würde mich interessieren, wie der Hund Fahrrad gefahren ist ;-)

0

Nur bestimmte Rassen, und auch nur mit Training! Oder würdest du vollkommen untrainiert von einem Tag auf den anderen 40 km laufen? Am besten geeignet sind Schlittenhunde, aber nur von Herbst bis Anfang Frühling, ansonsten ist es schlichtweg zu warm und sie können einen Hitzschlag erleiden

Wieso sollte ein Hund  einen Marathon laufen? Was hätte der Hund davon?

Sicherlich gibt es Hunde, wie z.B. Windhunde ..., die bewegungsfreudiger sind als andere, viel Auslauf brauchen und auch längere Strecken bewältigen können.

Dennoch möchte ein Hund, nicht sozusagen grundlos durchgehend laufen, er möchte zwischendurch stehenbleiben, wittern und schnüffeln, markieren, graben ...

Jeder Hund wird durch Training ausdauernder und leistungsfähiger - der Sinn eines Marathons wird sich ihm/ihr trotzdem wohl kaum erschließen und für kleinere Hunde halte ich den Versuch schlichtweg für Tierquälerei.

Kommt auf die Rasse an! Huskis auf jeden Fall! Sind Schlittenhunde und brauchen wahnsinnig viel Auslauf. 42 km stecken die locker weg. Möpse dagegen mit ihren kurzen Beinen sind dafür nicht gezüchtet worden.

0
@Bineohnee

Husky kann auch nur bei -20°C mit vielen Pausen und nicht in useren Breitengraden!!!

0

sorry, sollte hier nicht stehen!

0

Wieso sollte es für kleine Hunde Tierquälerei sein zu laufen? Es sind Hund wie jeder andere (außer Mops und andere Qualzuchten)

Hunde macht so was richtig spaß und im Moment wo er am Marathon teilnimmt hat er eine Aufgabe, da wird nicht geschnüffelt.

Das ist das selbe beim Canicross oder Zugsport. Da wird gezogen, nicht geschnüffelt.

1
@MiraAnui

42 Kilometer !!!!!! Lauf einfach mal selber ohne Training 42 km. Für die Gelenke und das Herz KANN das nicht gut/gesund sein. Unser Dackel hatte z.B. einen Herzfehler, vermutlich deshalb weil sie als Welpe gezwungen wurde neben dem Fahrrad ihrer damaligen Besitzer herzulaufen. Bewegung und Laufen ist schön und gut aber 42 Km - neee.

0

Ich denke das das fast jeder junge Hund konnte. Die sind ja von natur aus ausdauernd. Natürlich nicht unbedingt Möpse wegen der kurzen Schnauze und so, aber ansonsten....

Ein Marathon sind über 40 km. Hallo????

0
@stey1954

Klar geht das... hunde sind nunmal Lauftiere. 

Meiner würde mit ben bissel Training (vorallen für mich) locker so was rennen..

1

Ich würde sagen ja. Wenn man trainiert sollte es machbar sein, aber auch nicht mit allen Rassen.
Aber so ein Schäferhund oder Windhunde oder oder oder werden das hin bekommen

1

Was möchtest Du wissen?