Können Eltern Volljährigen Ihre Sachen wegnehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sie können sie auf die Straße setzen,  bleiben aber unterhaltspflichtig, wenn es die erste Ausbildung ist.  Notfalls muss man das über das Jugendamt einfordern 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Drohung ist in der Tat umsetzbar. Das gilt allerdings nicht für Sachen, die sie sich selbst gekauft hat. Rausschmiss ist wie gesagt kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sucht sie sich nicht eine eigenen Wohnung, die Eltern sind bist zum Abschluß der 1. Ausbildung unterhaltspflichtig ?

Sie könnte sich von einem Anwalt beraten lassen- es gibt auch Beratungsstellen , der Caritas oder Diakonie z.B. dort gibt es kostenlose Beratungen für Menschen in ähnlichen Situationen.

Der Anwalt, wird aber auch Prozesskostenhilfe für sie beantragen können, da sie noch nicht selbst verdient.

Ihre Angst , ist keine gute Lebens- und Lerngrundlage ( wenn sie auch verständlich ist ) , aber sie sollte die Gelegenheit wahrnehmen und sich mal rechtlich beraten lassen -

das könnte auch für die Zukunft hilfreich für sie sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ohne weiteres können die Eltern eine in der schulischen Ausbildung befindliche Zwanzigjährige nicht vor die Tür setzen. Und wenn, sind die Eltern ihrer Tochter gegenüber unterhaltspflichtig - zumindest dann, wenn es sich um die Erstausbildung handelt.

Selbst eine 27jährige kann noch Unterhalt von den Eltern verlangen, wenn sie zuerst ihren Bachelor-Abschluß gemacht, noch keine 3 Jahre gearbeitet hat und dann einen Master-Studiengang in der gleichen Fachrichtung dranhängt. (Weiß ich aus erster Hand, weil wir das Thema gerade mit Tochter durchhaben.)

Theoretisch könnte Deine Freundin ausziehen, sich eine kleine Wohnung oder WG-Zimmer nehmen und Eltern müßten zahlen (Kindergeld nicht vergessen!).

Sachen, die die Eltern gekauft haben, gehören auch den Eltern. Insofern kann es schon sein, daß Deine Freundin dann ohne Bett und Schrank dasteht.

Aber mal ganz ehrlich: Ist doch schön, nach Hause zu kommen, sich an einen gedeckten Tisch zu setzen, seine Wäsche gewaschen und gebügelt zu bekommen, sich um nichts kümmern müssen und sich nur aufs Lernen konzentrieren zu können. WER gibt so was schon gern auf? Dafür nimmt man auch ein paar Regeln in Kauf...

Solange Deine Freundin nicht von sich aus mehr Freiheiten einfordert und sich mit ihren Eltern auseinandersetzt, kannst Du nichts tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jakob12344
09.02.2017, 23:31

Naja, wenn die Regeln aber so ausarten, dass sie mit 20 nirgendwo anders schlafen kann und immer dann sofort nachhause fährt, wenn die Mutter pfeift, dann finde ich das nicht mehr verhältnismäßig.

Ich merke auch, dass sie damit nicht glücklich ist, sich aber nicht traut, weil der Druck eben so hoch ist.

Sie hat das nämlich schon einmal im alter von 16 erlebt, dass ihre Eltern die Drohungen durchgesetzt haben und ihr alle Aktivitäten gestrichen und all ihre Besitztümer einkassiert hatten. Sie fürchtet halt, dass das wieder passiert.

0

Nein, die Eltern dürfen ihr nichts wegnehmen und sie dürfen ihr auch nicht aufbrummen, das sie um 22 Uhr zu Hause sein soll. Wenn ich solche Eltern hätte würde ich eines Tages sagen, Ciao, ich ziehe aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Clonex36
09.02.2017, 22:50

natürlich können die Eltern, sagen wann sie zuhause zu sein hat. Sie muss zwar nicht drauf hören, hat dann aber die Konsequenzen zu tragen. Und in diesem Fall ist die Konsequenz wohl Rausschmiss und das will sie ja vermeiden.

1
Kommentar von Nevzat57
09.02.2017, 22:53

Ein gewisser Respekt hat man immer gegen über die Eltern.
Die wollen ja nichts schlechtes für ein Kind.
Und wenn du ciao sagen würdest, hast du diesen  Respekt gegen über deine Eltern nicht.
Ich würde zB nicht ciao sagen und abwehren.

0

Ihre Eltern dürfen sie noch nicht auf die Straße setzten. 
Ihre Eltern dürfen ihr auch nicht die Sachen wegnehmen oder ihr sagen wann sie zuhause sein muss.
Sie ist erwachsen und es ist echt traurig das eine Erwachsene Person sich so befehligen lässt.
Sie macht noch ihre Ausbildung und ist noch keine 24. Sie kann nicht rausfliegen. 
Und wenn die Eltern sie trotzdem rauswerfen dann bekommt sie innerhalb weniger Tage eine Wohnung wenn sie damit zum Amt geht und die Eltern uneinsichtig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist freiheitsberaubung und kann angezeigt werden, da sie schon über 18 ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TestBunny
09.02.2017, 22:49

Es ist keine Freiheitsberaubung, wenn sie nicht dagegen angeht und es macht, weil ihre Eltern es wollen.

3
Kommentar von combobreaker98
09.02.2017, 22:51

Wo ist das bitte freiheitsbraubung du hobby-jurist?

1

Was möchtest Du wissen?