Können die Russen ukrainisch und lettisch verstehen? (und umgekehrt)

8 Antworten

Ukrainisch schon. Lettisch garnicht. Lettisch ist keine eng verwandte Sprache. Sie gehört zu baltischen Sprachen. Der Unterschied zu Russisch ist zu gross um es einfach so zu verstehen.

Die ältere Generation Ukrainer spricht einfach auch Russisch, weil es die off. Sprache der Sowjetunion war. D.h. Russen haben etwas mehr Schwierigkeiten Ukrainisch zu verstehen, als Ukrainer Russisch. Generell verstaht man es aber, ausser einigen Wörtern, aber wenn man ein wenig sprachinteressierter ist und mit Altkirchenslawisch was ja in der orthodoxen Kirche verwendet wird in Berührung kommt, kann man sehr gut Ukrainisch verstehen. Wenn man belesen ist, so kommt man nicht umhin in der klassischen Literatur viel Ukrainisch aufzuschnappen von ukrainischstämmigen und südrussischen Authoren, die oft von Ukraine und Ukrainern schrieben. Wenn in russischen Filmen kurze Passagen auf Ukrainisch gesprochen werden, werden sie nicht mit Untertiteln unterlegt zum Beispiel.

Die Verwandtschaft gilt nur zwischen den slawischen Sprachen Ukrainisch und Russisch. Lettisch wird von denen null verstanden. Allerdings verstehen viele Letten Russisch, weil sie einfach Russische sprechen.

Weitgehend schon. Russisch-ukrainisch vielleicht besser noch als russisch-lettisch.

In russisch sowieso - ist ja noch nicht lange her, dass Amtssprache für alle russisch war.

aptem  16.09.2010, 03:49

Lettische ist eine baltische Sprache. Die ältere Generation Letten versteht natürlich Russisch, aber die Russen nicht unbedingt Lettisch.

0

ukrainisch ist kein problem beim lettischen kommtdrauf an ob er ein Baltikum-Russe ist oder nur ein Russe, baltikum-russen verstehen beide sprachen und normale russen nur russisch und nicht lettisch

Heute spricht man in der Ukraine Russisch und Ukrainisch ,da man damals russisch geredet hat .

Quelle : Eignende Erfahrung