Klnnt ihr mir bei dieser Mathe aufgabe helfen?

5 Antworten

Zuallererst bringst du alles auf dieselben Einheiten - hier bringen wir mal alles auf die Einheit Millimeter.

30cm ≙ 300mm

Wir bezeichnen t mal als die Zeit (in Stunden), die die Kerze schon gebrannt hat und können daraus folgende Gleichung ableiten:

h(t) = 300mm - 6mm ⋅ t
oder ohne Einheiten: h(t) = 600 - 6t

Die Kerze ist abgebrannt, wenn sie nur noch 0mm hoch ist, also wenn h(t) = 0:

h(t) = 0
600 - 6t = 0       | +6t
600 = 6t            | :6
t = 100

Die Kerze ist also nach 100 Stunden komplett abgebrannt.

Die Berechnung, wann die Kerze nur noch 12cm hoch ist, funktioniert analog - nur dass wir hier wieder die 12cm in mm (= 120mm) umrechnen müssen.

h(t) = 120
600 - 6t = 120        | +6t
600 = 120 + 6t       | -120
480 = 6t                 | :6
t = 80

Nach 80 Stunden ist die Kerze also nur noch 12cm hoch.

Bei Fragen einfach fragen.

LG Willibergi

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium Mathematik

Wenn du wieder die 300 mm einsetzt, stimmts auch wieder.

1
@ProRatione

Bin ein Dödel, ja^^ danke Dir! 

Einfach das Ergebnis halbieren, dann stimmt's auch für 300mm. ;-)

1

Haha ok, das ist einfach.

also 30 cm sind 300 mm x gleichung aufstellen:

6 mm = 1 h

300 mm =  x h

Da kommt man auf 300 /6=50 h

zu b) 30 cm - 12 cm = 18 cm (es müssen also 18 cm abbrennen, damit sie 12 cm lang ist)

Da wd das gleiche spiel mit den x gleichungen

6 mm = 1h

180 mm = x -> 180 /6 = 30 -> nach 30 h ist sie 12 cm lang

f(x)=30-0.6x

Die Kerze ist 30cm lang und wird pro Stunde 6mm kürzer. 6mm sind 0.6cm, x ist die Zeit in Stunden. 

Den Rest musst du aber wirklich selbst machen, ist nicht so schwer, wie es aussieht.

Gruß Tamie 1512

Stelle um auf mm!

300mm / 6mm = StD

300-120/6= Std

Die Lösungen durch Überlegung sind ja schon genannt, solltest du allerdings die Funktionsgleichung dazu aufstellen wird es ein bisschen aufwändiger.

Was möchtest Du wissen?