Kleidung beim Vorstellungsgespräch als Fachkraft für Lagerlogistik?

4 Antworten

Ich war vor einiger Zeit als Personalberater für den Fachbereich IT tätig.

Die Kleidung die man bei einem Vorstellungsgespräch tragen sollte ist schon abhängig vom Beruf, Position und vom Unternehmen.

Grundsätzlich kann man sich für ein Vorstellungsgepräch etwas chicer kleiden als dass was man später im Berufsalltag trägt. Man sollte aber auch nicht zu overdressed sein d.h. bei einer Bewerbung für einen handwerklichen Beruf Anzug und Kravatte tragen.

Soweit ich gelesen habe ist eine Fachkraft für Lagerlogistik eine kaufmänische Tätigkeit. In dem Fall würde ich schon zur Hose (kann auch eine gepflegte etwas dunklere Jeans sein) ein Hemd und ein Sakko tragen. Und Lederschuhe sind natürlich selbstverständlich.

Wenn es sich bei dem Unternehmen wo du dich beworben hast um ein Großunternehmen oder ein Konzern (z.B. Lóreal) handelt, finde ich ist ein Sakko sowieso Pflicht.

Ich habe grade nochmal recherchiert - eine Fachkraft für Lagerlogistik arbeitet kaufmänisch im Büro oder auch ausschliesslich im Lager.

Sollte deine zukünftige Tätigkeit hauptsächlich im Lager sein, kannst du natürlich auf das Tragen eine Sakkos verzichten.

Aber auf jeden Fall ist das Tragen eines Hemdes bei einem Vorstellungsgespäch immer vorteilhafter als das Tragen eines T-Shirts, wie hier zum Teil vorgeschlagen wurde.

0

Schwarze Hose, odentliches Shirt, ordentliche Jacke und ordentliche Schuhe reichen völlig aus.

Hey,

Egal welcher Beruf. Mit nem schicken Hemd und ner passenden Hose kannst du nichts falsch machen!!

Gibt natürlich auch Situationen, bei denen man Einen Anzug erwartet - zb bei ner hohen Führungsposition. Oder bei ner Bank zb

Viel Glück ! 

Was möchtest Du wissen?