Kinderpfleger-Ausbildung Praktikumsstelle frei Auwählbar?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt sicher auf die Schule an... . 

In meiner Ausbildung war das so, dass die Schule eine ganze Reihe von Praktikumsplätzen vorliegen hatte. Die Schule hatte einen Vertrag mit der Stadt. Und dann konnte man sagen, ob man lieber in die oder eine andere Einrichtung für die Praktikumstage geht. Die Plätze wurden quasi unter den Schülerinnen verlost. Das waren im ersten Ausbildungsjahr Stellen im Kleinkindbereich und im zweiten Ausbildungsjahr Stellen in Kindergärten. Selbst im Anerkennungsjahr hatte die Schule noch Plätze im Angebot, wofür man sich bewerben konnte. Im Anerkennungsjahr (und nur da) konnte man sich seinen Praktikumsplatz aber auch selber suchen, z.B. bei einer anderen Gemeinde. Aber es handelt sich hier um eine Schule in einer Stadt mit fast 500000 Einwohnern. Es gibt ja auch Schulen in Kleinstädten, da kann es schon sein, man muss sich seinen Praktikumsplatz selber suchen.

Meine Kollegin z.B. macht derzeit die Erzieherausbildung in der Schulfremdenprüfung nach, und sie muss komplett selber nach ihren Praktikumsstunden schauen.

Also, um das genau zu wissen, musst du deine Schule fragen. Wobei ich mir kaum vorstellen kann, das sie etwas dagegen haben, wenn du eine andere Einrichtung als angeboten annimmst. Wichtig ist ja, das du dort Anleitung bekommst und was lernst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich mach gerade ne Ausbildung zur Kinderpflegerin :)
Bist du schon in der Ausbildung oder fängst du nächstes Schuljahr an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du suchst dir deinen Kindergartenplatz selbst.

Allerdings muss der Kindergarten natürlich zustimmen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PERLIX97
22.03.2016, 14:55

Wie meinst du das, dass er stimmen sollte?

0

Was möchtest Du wissen?