Kettensäge schneidet schief

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das liegt daran, dass die Zähne vermutlich in einem unterschiedlichen Winkel geschärft wurden. Das gibt es auch bei neuen Ketten. (Abgesehen davon ist eine fabrikneue Kette keineswegs wirklich scharf.) Eine zweite Möglichkeit wäre, dass der Tiefenbegrenzer auf einer Seite zu weit runtergeschliffen wurde, wodurch die Zähne auf dieser Seite pro Umlauf mehr Material abnehmen als auf der anderen.

endweder schwert einseitig tiefer wie die andere seite oder zähne einer seite kürzer deshalb zieht die um die kurve.schwert raus mal grat entfernen mit winkel prüfen,dann kette die zahnlänge beider seiten genauso.das entsteht oft wenn man sie selbst feilt,einmal mit maschine schleifen bis sie gleich lang sind

schwert könnte noch verbogen sein

0

Ich nehme mal an, dass Du die Säge falsch führst. Gerade beim Schneiden von Brettern neigt man dazu, mit dem vorderen Drittel des Schwertes zu sägen. Dadurch ist ein gerades Führen der Säge kaum möglich. Setze die Säge einfach so an, dass möglichst mit dem hinteren Ende des Schwertes gesägt wird oder besser noch die Krallen am Brett angesetzt werden können, dann klappt das auch mit dem geraden Schnitt. Das Auswandern des Schnittes kann man auch gut beim Sägen eines liegenden Stammes beobachten. Schneidet man mit der Mitte oder gar mit dem vorderen Ende des Schwertes (was man eigentlich nie machen soll), so kommt man mit dem Schnitt "vom Kurs ab." Setzt man aber die Säge so an, dass die Krallen auf dem Stamm aufsitzen, so bleibt der Schnitt "auf Kurs".

frag jemanden ob er den kopf gerade halten kann

hä welchen kopf

0

Was möchtest Du wissen?