Kennt jemand eine gute und günstige Alternative zu Scotch Whisky?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Birdonawire (Leonard Cohen- oder Goldie Hawn-Fan?)

da hast du zwei Möglichkeiten:
1. Falls du bei Scotch bleiben willst, dann musst du die Preise schlucken (du hast völlig recht, was die Preissteigerung der letzten zehn Jahre betrifft), länger sparen und weniger bzw. anlassselektiver trinken.
2. Falls du eine andere Spirituose willst, dann hat imho Armagnac das bei weitem beste PLV. Ist halt aber kein Scotch mehr, aber wenn du mit alten Jahrgängen beeindrucken willst, dann geht's hier am leistbarsten. Als Mittelweg könntest aber auch Rum in Betracht ziehen. Sollte dir der soziale Akzeptanzfaktor egal sein, könntest dich auch in der Welt der Weinbrände umsehen (bspw. Metaxa, Ararat, etc.).

Für weitere Fragen jederzeit offen..
Beste Grüße
WFL

Leonard Cohen natürlich :-)

1
@Birdonawire

First We Take Manhattan!
Wir werden uns über den Verlust seiner nicht mehr geschriebenen Lieder mit der reichen Auswahl seiner unkaputtbaren alten trösten müssen. Oder kann man sich trotz all der erfolgten Vergewaltigungen des Songs jemals an Hallelujah satt hören???

0

Ich teile Deine Auffassung nicht. Sicher, einige Marken haben stark angezogen. Das liegt am aktuellen Whisky-Hype und sicher auch daran, dass z.B. in Asien weitaus bessere Preise zu erzielen sind. Viele Käufer dort sehen in Whisky primär ein Statussymbol und dann kann es gar nicht teuer genug sein....

Andererseits gibt es immer noch sehr gut trinkbare Whiskys in Bereichen zwischen unter 30,-- und bis vielleicht 45,-- und davon gar nicht so wenige. 

Selbst deutlich unter 30,-- finde ich immer noch einige, die ausgesprochen lecker sind - auch wenn man dazu manchmal auf ein Sonderangebot warten muss. 

Und was Bourbon angeht - auch wenn Du darum bittest, verschont zu bleiben: Ein guter kostet ebensoviel wie ein ordentlicher Scotch. Und gute Bourbons sind auch nicht zu verachten. Man muss nur mal einen passenden Im Glas gehabt haben, um das zu erkennen.

Cognac ist teurer als Whisky, also das Preis-Leistungs Verhältniss ist bei Cognac grundsätzlich schlechter. Für einen guten Cognac musst du schon 50 Euro auf den Tisch legen, guter Whisky gibt es aber bereits für 15 oder 20 Euro. 

Wenn du keinen Bourbon magst, dann bleibt eigentlich fast nur noch Japaner (relativ teuer) und Tennessee Whisky. In letzterem kenne ich mich leider überhaupt nicht aus. Ich kann dir aber den Four Roses empfehlen. Kriegst du in den meisten Supermärkten, ist ein Kentucky Straight Bourbon und wohl was die Preis-Leistung angeht einer der besten Whiskies der Welt (ich kenne zumindest keinen der im Preis/Leistung Verhältniss besser ist). 

Famous Grouse Smoky Black trinke ich persönlich sehr gerne. Ist aber rauchig. Aber preislich noch ganz okay.

Falls du mehrere probieren und den genauen Geschmack behalten willst empfehle ich dir einen Bewertungsbogen. Mache ich auch immer. Man kann ja sonst immer mal was vergessen. Den finde ich am besten, weil der halt ausführlich ist:

http://www.hertie.de/Bewertungsbogen-Whisky-Tasting_c315

Was möchtest Du wissen?