Kennt Ihr stolze Griechensprüche?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten



tja ich weiß nicht genau was du erwartest
aber

wenn du von der aktualität ausgehen würdest

so würde ich dir empfehlen zitate oder leitsrüche führender (auch wenn nicht unbedingt gemochter) politiker rauszusuchen

der rest wäre wohl weniger zeitgemäß wenn nicht sogar antik (kleines wortspiel :P )

hier ist eine zusammenfassung von einigen zitaten von berühmten persönlichkeiten

eine sehr lange lektüre zugegeben doch ich denke sie könnte leitend sein dort finden sich nicht nur griechiche zitate sondern auch welche von gandhi und bismarck etc an sich auch nach dem referat sehr interessant

https://books.google.de/books?id=ATguBQAAQBAJ&pg=PA318&lpg=PA318&dq=ber%C3%BChmte+zitate+von+griechischen+politikern&source=bl&ots=80yrmfguaM&sig=xaDGEKsjbo0\_br2ktOPnsW7edwo&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjO8bbno7PPAhWD6RQKHSHOAdAQ6AEIVzAN#v=onepage&q=ber%C3%BChmte%20zitate%20von%20griechischen%20politikern&f=false


hier ein paar beispiele :



Sobald wir anerkennen würden, in welchem Ausmaß unsere Realitätsvorstellungen Produkt eines künstlich erschaffenen Symbolsystems sind, so wäre [es], wie Kenneth Burke klarmacht, als würden wir über den Rand der Dinge in einen unendlichen Abgrund blicken.


Panagiotis Papadimitropoulos, griechischer Anarchist

"Wenn wir in Europa unter einem Defizit leiden, dann ist es ein Defizit
an Demokratie. (...) Die Institutionen, die über das Leben der Menschen
entscheiden, ändern wir in demokratiefreie Zonen. Davon profitieren
schwarze Mächte, die Demokratie und Menschenrechte aushöhlen wollen."

Griechenlands Finanzminister Gianis Varoufakis


Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu
werden!

Sokrates, griechischer Philosoph 469 - 399 v.Chr.


doch das was wahrscheinlich jeder grieche kennt ist das gespräch zwischen mussolini und metaxas

was leider falsch als ein einfaches NEIN also OXI überliefert wurde war in wirklich ein kleines gespräch welches den verlauf des 2 weltkrieges maßgeblich geprägt und verändert hat

https://de.wikipedia.org/wiki/Ioannis_Metaxas

Das Ultimatum wurde Metaxas am 28. Oktober 1940 in seinem Haus im Athener Vorort Kifissia

um kurz nach drei Uhr morgens durch den italienischen Botschafter
Emanuele Grazzi übergeben. Es beinhaltete die Forderungen, dass
Griechenland den Achsenmächten
erlauben sollte, griechisches Territorium zu betreten und nicht näher
spezifizierte „strategisch wichtige Punkte“ zu besetzen, eine Ablehnung
dieser Forderung würde ab 6:00 Uhr mit Krieg beantwortet werden.
Metaxas’ Antwort lautete „Sowohl die Sache, als auch die Art und Weise,
sehe ich als Kriegserklärung Italiens.“ Wie Grazzi in seinen
Erinnerungen schreibt, lautete die wörtliche, auf Französisch
formulierte Antwort Metaxas’ „Alors, c’est la guerre“ („Nun, dann ist
Krieg“).[2]
Grazzi erwiderte daraufhin „Pas nécessaire, mon excellence“ („Nicht
notwendigerweise, Exzellenz“), woraufhin Metaxas entgegnete „Non, c'est nécessaire“ (etwa: „Doch, es ist notwendig“). Dieser Dialog wird im Nachhinein mit einem schlichten „Nein“ (όχι, ochi) verkürzt.


Als Antwort auf Metaxas’ Ablehnung marschierten italienische Truppen
von Albanien aus – einem damals italienischen „Protektorat“ – schon um
5:30 Uhr in Nordgriechenland ein. Damit war Griechenland als
kriegführende Partei in den Zweiten Weltkrieg eingetreten. Am Vormittag
des 28. Oktober gingen große Teile der griechischen Bevölkerung
ungeachtet der eigenen politischen Orientierung auf die Straße, um
ihren Protest gegen den italienischen Einmarsch zu bekunden. Die
Schlagzeile der Tageszeitung Elliniko Mellon vom 30. Oktober 1940 zu den
Ereignissen lautete „Ochi“, dies trug wesentlich zur Verbreitung dieser Verkürzung bei.



Er hatte den Botschafter Ragavis in Berlin angewiesen, keine
Verhandlungen mit Hitler zu führen. In seinem Tagebuch notierte er:
„Besser wir sterben alle, als dass wir Hitler untergeordnet sind“
(„καλύτερα να πεθάνουμε όλοι παρά να υποταχθούμε στον Χίτλερ“).


mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pontios94
29.09.2016, 02:22

https://de.wikipedia.org/wiki/Ochi-Tag

Folgen und Bedeutung

Die kleine griechische Armee schlug im Pindos-Gebirge

den zwar zahlenmäßig weit überlegenen, aber schlecht organisierten und

unmotivierten Gegner zurück und marschierte bis zum Nord-Epirus

(Süd-Albanien). Daraufhin musste Hitler seinem schmachvoll

zurückgeschlagenen Verbündeten Mussolini zu Hilfe kommen, um die Lage

auf dem Balkan im Sinne der Achsenmächte unter Kontrolle zu bekommen.

Die Besetzung Griechenlands durch die deutsche Armee begann im April

1941 im Norden des Landes als Balkanfeldzug und endete im Mai 1941 mit der Eroberung Kretas. Der geplante Überfall auf die Sowjetunion („Unternehmen Barbarossa“) verzögerte sich dadurch und rückte jahreszeitlich in eine schlechtere Ausgangsposition.

0

Die Zeit der stolzen Griechen liegt leider schon ein paar 1000 Jahre zurück. Insofern wirst Du wohl Sprüche bemühen müssen, die dahin referenzieren. Wie wäre es bspielsweise damit, dass die Griechen die Erfinder der Demokratie sind...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bekannt ist der Spruch von Nikos Kazantzakis:

"Ich (er)hoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei."

https://de.wikipedia.org/wiki/Nikos_Kazantzakis

(Hab ein T-Shirt, auf dem der Spruch auf Griechisch steht.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Zitat von Winston Churchill:

Von nun an müssen wir nicht mehr sagen 'Die Griechen kämpfen wie Helden' sondern 'Die Helden kämpfen wie Griechen'!



Zitat von Adolf Hitler:

Um der
historischen Wahrheit willen muss ich sagen dass nur die Griechen, aller
Gegner, die uns konfrontierten, mit dickem Mut und höchster Missachtung
des Todes kämpften!



(Adolf Hitler an seiner Rede vor dem Reichstag am 4 Mai 1941)

Zitat von Franklin D Roosevelt:

Am 28. Oktober
1940 wurde Griechenland ein Ultimatum von drei Stunden gegeben um auf
Krieg oder Kapitulation zu entscheiden, aber selbst wenn drei Tage oder
drei Wochen oder drei Jahre gegeben worden wären, die Antwort wäre dieselbe gewesen.



Die
Griechen unterrichteten während der Jahrhunderte die gesamte Welt, als
alle Ihre Hoffnung verloren hatten trauten die griechischen Leute sich
nach der Unsterblichkeit des deutschen Monsters zu fragen, dass es gegen
den stolzen Geist der Freiheit aufwirft.


(Franklin D Roosevelt in seiner Rede vor dem Amerikanischen Volk)

Der Krieg mit Griechenland zeigte dass nichts im Militär standhaft ist und dass Überraschungen uns immer erwarten

(Benito Mussolini in seiner Rede am 10/5/1941

hier noch ein paar zitate
zwar nicht von griechen dafür über griechen

mfg


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?