Keine Wohnung kein Geld was soll ich nur tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ich an deiner stelle wäre würde ich erst mal bersuchen5bei einer Freundin unter zu kommen.niemand muss auf der Straße bleiben.dann dein nächster Gang auch wenn schwer ist zum Amt dich arbeitslos melden damit du wenigstens was bekommst und auch evtl wieder Arbeit findest.

Dann versuche auch wieder mit deiner pflegefamilie kontaktieren aufzunehmen mit denen reden was der Grund war weswegen die dich rausgeschmissen haben.eine gemeinsame Lösung zu finden. Wenn alle stricke reißen.zum Amt und dir eine Wohnung suchen.auch wenn erst mal eine kleine ist.Hauptsache etwas Arbeit suchen und neu starten.aber nicht hängen lassen.kenne das und ich bin alleinerziehend wenn ich meine Tochter nicht hätte. Hätte ich auch schon aufgegeben aber es gibt immer eine Lösung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde dich beim Sozialamt. Die geben dir falls es wirklich so schlimm ist eine kostenlose Unterkunft bis du wieder bei Kasse bist. Da musst du dich auch nicht schämen oder derartiges. Fass dein Mut und rede mit Ihnen. Gegebenenfalls gehst du zum Arbeitsamt und suchst einen Aushilfsjob damit du ein wenig Geld hast. Auch ein Schuldenberater täte ganz gut. Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist doch 18

darfst wählen, autofahren

dann benimm dich mal als Erwachsene

ne andere aber damit zusammenhängende Sache:

vielleicht gehst du mal in dich, überlegst weshalb du rausgeschmissen worden bist

grundlos vermute ich mal nicht

vielleicht überlegst du dir mal dein Leben und den Umgang mit deiner Umgebung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lieschenrb26
25.02.2016, 19:58

Ist ja schön das du so klugscheißern kannst und ich bat auch darum Gehässigkeiten seit zu lassen! 

0

Was möchtest Du wissen?