Keine Pickel in der Pubertät normal?

8 Antworten

Pickel sind typisch für die Pubertät. Denn in dieser Zeit werden Drüsen in der Haut dazu angeregt, mehr Talg (= Fett) zu produzieren.

Talgdrüsen sind unter der obersten Hautschicht in der Haut vorhanden. Sie sind gut für die Haut, weil sie Fett (= Talg) abgeben und die Haut so schützen. Besonders viele Talgdrüsen hat man im Gesicht, am Rücken und an der Brust, so dass sich hier in der Pubertät auch die meisten Pickel finden werden.

Aber es ist auch NORMAL, wenn die lästigen Pickel in der Pubertät nicht auftauchen = Der Mensch ist immer ein Einzelexemplar.....der eine bekommt ganz viele, der andere ganz wenige und der andere fast keine.....vielleicht spielt auch das Erbgut eine Rolle????!!!!

In der Pubertät ist es normal mal ein paar Pickelchen zu bekommen, der eine bekommt viele und der andere eher weniger

Ja und sei froh. Meine Mutter meinte zu mir, sie hätte auch gerne welche gehabt, ich wäre wohl zumindest in einem bestimmten Alter (14) besser zum Hautarzt gegangen. ... da hat sie nichts verpasst, und Du auch nicht. Sporadische Pickel sind wohl normal, die hat jeder insbesondere geschlechtsreife Mensch mal hin und wieder.

Bei manchen gibt es mehr bei den anderen weniger... Es ist völlig normal :)

während der pubertät war ich regelmäßig bei der hautärztin wegen meiner allergien. die sage immer ich hätte beneidenswert reine haut. obwohl ich dafür nie etwas besonderes getan habe. in der schwangerschaft hab ich dann pickel bekommen und auch heute muss ich aufpassen was ich meiner haut zumute.

Was möchtest Du wissen?