Keine Lust auf Konfirmation?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ab dem 14. Lebensjahr zählst du in Deutschland als Religionsmündig... Ab da dürfen deine Eltern dir das nicht vorschreiben... Setz dich mit deinen Eltern zusammen und unterhaltet euch mal ordentlich über das Thema Religion... 

Wichtiges Argument: die Konfirmation ist eine Unterweisung in eine bestimmte Religion, die feierlich beendet wird... Sag, dass du dich noch nicht reif genug und religiös gefestigt fühlst, um eine zielgerichtete Unterweisung zu vollziehen... Gerade die Evangelische Kirche bietet auch für ältere Konfirmationsunterricht, bzw. Taufunterricht an, womit dieses bei wirklichem Interesse nachgeholt werden kann und sollte... Daher ist das drängen nicht nötig... 

Ich selbst habe den Kram nicht mitgemacht und vermisse nichts... Mit 17 hatte mich das Thema Religion mal zeitweise interessiert... Damals habe ich die Bibel, den Koran und den Talmud durchgelesen... Zudem noch viele Bräuche diverser Religionen angeguckt, mitgemacht und verglichen... Mein Fazit: Religion und Kirche sind eine nette Sache und können Menschen helfen... Ich persönlich brauche aber keine weltlichen Vertreter, um an einen oder mehrere Götter zu glauben, oder eben nicht...

Beschäftige dich mit Religion, sobald es dich interessiert... Vorher macht es keinen Sinn... Sag deinen Eltern, dass du das zur Zeit nicht wünschst... Und, dass das erzwingen dazu führen kann, dass dein Bild der Kirche langfristig schaden davon tragen könnte... Ohne Interesse wird dein Glaube durch den Unterricht schließlich nicht gestärkt, sondern eventuell geschwächt... 

Wenn deine Eltern keine Einsicht zeigen oder du dich nicht traust, geh zum ersten Unterricht und sprich mit dem Lehrer/Pfarrer nach dem Unterricht darüber... Da kannst du auch sofort fragen, wie du dich unterweisen lassen kannst, sobald Interesse da ist... Frag, ob er/sie mit deinen Eltern sprechen kann... In der Regel machen die das und akzeptieren ein solches Verhalten...

Ich hoffe, ich konnte helfen...

Die Konfirmation, ist ein Zeichen dafür, dass du Gott und Jesus folgen möchtest. Du solltest dich aus deinem Glauben konfimieren lassen, nicht weil es deine Eltern wollen. Wenn du es nicht magst zur Kirche zu gehen oder nicht so stark darab glaubst solltest du, dass deinen Eltern sagen, weil man soll sich wegen des Glaubens konfirmieren lassen.

Sag es ihnen gerade heraus. Weder deine Eltern noch irgendjemand auf der Welt kann dir vorschreiben, was du glauben sollst.

Ich bin mal gespannt, ob (und wie) sie dich hinzerren.

Das deutsche Grundgesetz (GG)

sichert die Religionsfreiheit in Art. 4 Absatz 1, 2:

„(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des
religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.“

Sie meinen dann aber ich wäre nur zu Faul in die Kirche zu gehen-_-

0
@Bluekiller

Lass sie doch meinen was sie wollen. Neben der Religionsfreiheit gibt es auch noch die Meinungsfreiheit.

0

ich will die konfirmation nicht machen aber auch nichr meine eltern entäuschen :(

Hallo Also es geht darum, dass ich meine Konfirmation nicht machen will. Also eher den Konfirmationsuntericht als die Konfirmation selber. Ich bin dort mit einer Freundin hingegangen mit der ich mich super verstehe. Jetzt kam meine frühere beste freundin dazu und nimmt mir diese gute freundin voll weg und jetzt machen die überhaupt nichts mehr mit mir. Wir fahren dort zu dritt hin und auch wieder zusammen nach hause aber ansonsten beachten die mich auch kein bisschen. Meine frühere beste freundij lacht mich auch immer ohne grund aus und wenn ich sie frage warum sie das macht sagt sie einfach nur "ach nix" und lacht weiter. Jetzt machen die beiden auch alles zuhause zusammen und ich bin jetzt ganz alleine. Ich bin wirklich extrems schüchtern also fällt es mir auch schwer neue freunde dort zu finden. Auch in der schule hab ich nur eine einzige freundin und bin so unbeliebt dass ich schon gemobbt werde aber dazu wollte ich nochmal eine extra frage stellen. Wir hatten bis jetzt 3 oder 4 konfirmationsunterichtsstunden und waren so c.a 4 mal in der kirche. Mann muss 20 mal in die kirche gehen, allerdings nicht jeden sonntag. Es gibt so c.a 40 sonntage an denen man dort hin gehen kann also darf man sich 20 davon aussuchen und an denen geht man dann. So und dann sagen die beiden mir nie wann sie gehen und wann nicht und sprechen sich heimlich ab sodass die nur zu 2. Gehen können. Wenn ich die frage ob sie heute gehen sagen sie nein und wenn ich dann trozdem alleine gehe seh ich sie immer dort und sie sagen dass sie es sich anders überleblgt haben. Ich bin wirklich schon am verzweifeln weil ich jetzt immer alleine bin aber ich möchte die konfirmation nicht beenden weil ich es einmal selber nicht will und meine eltern möchten auch dass ich da hingehe und währen sehr enttäuscht wenn ich es nicht mache und das will ich nicht. Ich weiß echt nicht was ich machen soll :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?