Keine eigene Handschrift?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, irgendwann schon, wenn du alle Handschriften durchprobiert hast. Spaß beiseite ;) Natürlich kommt das, wenn du dich auf eine Handschrift fixierst und sie immer wieder benutzt, dann lebt sie sich schon in dein Leben ein und sie wird DEINE Handschrift werden. Übung macht den Meister! Was ich mich nun frage.. Was ist denn so schlimm daran keine eigene Handschrift zu haben? Solange die Schrift lesbar ist, ist es doch völlig egal, wie sie aussieht. :)

Hi,

ich ändere meine Handschrift auch andauernd. war zumindest so. Ich hab früher echt bombastisch groß geschrieben (wie du mir selbst auch schon gesagt hast :D) und ja...inzwischen schreibe ich seit nem halben Jahr klein und ich mag die Handschrift. sie wird vermutlich so bleiben. Meine Unterschrift ist noch die gleiche.

Du bist im Wandel, so auch deine Handschrift - irgendwann wirst du eine eigene Handschrift haben :)

LG ShD

Als Schüler ist das normal, das man andere Schriften kopiert, bis dann sich die Eigene entwickelt.

24

War vor 25, 27 Jahren auch nicht anders 😉

0

Handschrift & Benotung

Guten Tag,

also vorweg sollte kurz erwähnt werden, dass ich zwar eine etwas altmodische, sowie geschwungene, aber dennoch (in meinen Augen) lesbare Schreibschrift besitze.

So, und nun zum eigentlichen Thema:

In vergangener Zeit wurden bei uns an der Schule die Klassenarbeiten geschrieben und als jene dann zurückkamen, wurde eben ab und zu eine kurze Bemerkung vom Lehrer, bezüglich meines "extravaganten" Schreibstils gemacht, worauf aber am Ende kam, dass sie eben kompliziert, aber dennoch lesbar sei. Außerdem würden sie mit dieser Bemerkung auch in keinster Weise wollen, dass ich meine Handschrift ändere, weil das alles ja eine Sache der persöhnlichen Entfaltung etc. sei.

Aber dann kam auf ein mal heute ein Lehrer (mit einem gewissen Ruf) zu mir, und bemerkte, in lautem Tonfall, wie merkwürdig und altmodisch meine Schrift wohl sei und das ich so nicht in der Arbeit zu schreiben hätte, da er sonst garnichts lesen könnte. Darauf hab ich dann geantwortet, dass ich eigentlich nicht Willens wäre Druckschrift zu schreiben, da ich ja nun seit mehr als 7 Jahre Schreibschrift schreibe und demnach entsprechend langsam in der Arbeit wäre. Aber damit nicht genug. Denn der Lehrer hatte, während er über meine Schrift herzog noch gelacht usw. und hat dann schließlich gemeint, dass er mir sonst einfach eine 6 geben würde, weil er ja nun nichts lesen könnte.

Und da wäre meine Frage jetzt:

Darf ein Lehrer einem überhaupt eine 6 in einer (wichtigen) Arbeit geben, obwohl er von Anfang an weiß, wie meine Schrift aussieht und das ich in Druckschrift nicht hätte schreiben können, nur weil er es nicht lesen kann ???

Oder sollte er mich nach der Arbeit evtl. noch einmal fragen, ob ich die Arbeit, vor seinen Augen, wenn er denn garnicht mit meiner Schrift klarkäme, am PC abtippen sollte ???

LG

...zur Frage

Wie kann ich eine schönere Schrift bekommen?

Hallo Leute... Ich habe eine sehr unleserliche Handschrift und es wird leider immer schlimmer, sodass man mir schon aus Spaß gesagt hat, ich solle Arzt werden. Wie bekomme ich eine schöne/re Schrift? Ich weiß, dass jetzt viele ankommen werden mit ´´Übung macht den Meister´´ oder ´´Du musst einfach schreiben und sie wird besser´´ oder so etwas ähnliches. Deshalb möchte ich einmal anmerken, dass ich jeden Tag mehrere Stunden schreibe und es dennoch nichts bringt. Ich habe auch mehrere Schriftarten im Internet angeguckt und versucht, sie zu imitieren, doch auch das war erfolglos. Ich hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann. LG drays

...zur Frage

Füller oder Kugelschreiber für Klausur?

Hallo,

hab da mal eine Frage an Schüler/Studenten/Lehrer/Experten, da ich morgen Klausur hab.

Der Füller verbessert ja die Handschrift... merke ich im Unterricht, wenn ich Zeit habe, dann nehme ich mir den Füller und die Lehrer sagen auch, dass es dann sehr lesbar/in einer guten Form ist. Wenn ich unter Zeitdruck stehe, greife ich oft zum Kugelschreiber, da ich damit nicht nur etwas schneller schreiben kann, sondern, wenn ich mit dem Füller schnell schreiben muss (Zeitdruck), dann sieht es teilweise noch unterirrdischer aus, als mit Kuli.

Ich hätte neben dem Füller auch noch diese Stabilo Stifte (http://www.stabilo.com/pages-de/products/point-88/) oder diesen

Viel andere Stifte hab ich nicht. Wäre es am besten, auf den Füller zu setzen, auch auf die Gefahr hin, nicht fertig zu werden (dafür sauber), oder etwas unsauberer, dafür fertig? Könnt ihr mir vielleicht generell einen Stift ans Herz legen. Finde ja Füller nicht schlecht, allerdings muss man ihn in einer bestimmten "Position" halten.( Bei sehr langen Aufsätzen unangenehm) Des Weiteren besuchen wir im Kursunterricht oft Unis. Schnelle Mitschriften im Stehen mit dem Füller.... ist echt unpraktisch.

...zur Frage

Lamy Füller oder Kugelschreiber und welche Farbe?

Also ich möchte mir einen neuen Lamy kaufen und habe mich in die Lamy Lx Version verguckt. Jetzt hätte ich zwei Fragen 1. Füller oder Kugelschreiber? Ich schreibe mit beidem gerne und 2. Welche Farbe? Ich finde Rosé Gold schön und Palladium, tendiere jedoch mehr zu Rosé gold. Allerdings weiß ich nicht wie der in echt aussieht uns kann ihn mir nicht ansehen, da es ihn nicht in den Schreibwarenläden in der Nähe gibt. Also wenn jemand den Roségold füller oder Kuli hat und mir sagen kann in bei dem füller Bsp der Deckel (Also dieses klemmteil) in der leben Farbe wie der füller ist oder aus Silber (oder anderer Farbe) ja das wärs😁 wäre schön wenn jemand was zu sagen hat☺

...zur Frage

Einen guten Stift für Klausuren?

Hey,

Abitur fängt bei mir an und da wollte ich mir einen neuen Stift für Klausuren holen... Ich schreibe normalerweise die Klausuren immer mit einen Kuli, doch das wird nach zwei bis drei Stunden schreiben unangenehm. Einen Füller habe ich mir da überlegt. Kennt ihr gute Stifte, mit denen man angenehm Klausuren schreiben kann?

...zur Frage

Welche Kugelschreiber patzen nicht?

Hallo!

In der Schule schreibe ich mittlerweile ausschließlich mit Kugelschreiber (manchmal Fineliner), mit Füllfederhalter komme in überhaupt nicht mehr klar, weil ich eine sehr eigenartige Art und Weise zu schreiben habe. Jedenfalls ist es bei den meisten Kugelschreibern so, dass praktisch "zu viel" Tinte auf das Blatt kommt. Wenn ich mit der Hand drüberfahre, verschmiert alles. Dass ich mit der Hand über Geschriebenes rutsche, lässt sich leider nicht vermeiden. Nachdem ich sämtliche Kugelschreiber, die wir Zuhause hatten, probiert hatte, bin ich mittlerweile schon etwas genervt, weil alles (nicht zuletzt durch nicht gerade ansprechende Handschrift) nahezu unleserlich gemacht wird. Egal, ob der Kuli ein billiges Werbegeschenk oder einer für 5€ war, keiner hat getaugt.

Weiß jemand, mit was ich schreiben könnte? Am besten eine Marke/ein Modell.

Dankeschön!

LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?