Kein Geschenk zum Abschied als Aushilfskraft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Normalerweise kenne ich das auch so, das man zumindestens anstandshalber ein Abschiedsgeschenk als Aufmerksamkeit bekommt, gerade wenn man 4 Jahre dort in der Firma tätig war, wenn auch nur als Aushilfe.

Entweder durch die Geschäftsführung seitens der Firma oder von den Kollegen durch Sammlung. Kommt natürlich auf Firma und Kollegen an.

Aber daran merkt man, dass die Arbeitswelt immer kühler wird. Kenne auch Leute die 5 und mehr Jahre auf geringfügiger Basis in einer Firma beschäftigt waren und nicht mal ein mündliches "Dankeschön" bekommen haben. Traurig genug!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht üblich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt wohl er darauf an, was in dem Unternehmen Gang und Gebe ist.

Wenn dort schon andere mit Geschenk verabschiedet wurden, und sie eventuell auch zugegeben hat , fände ich es unangebracht. Sie war ja über ein paar Jahre dort beschäftigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 12Poseidon12
15.08.2016, 21:21

Unterschiedlich, langjährige Kollegen, die Vollzeit gearbeitet haben schon. Die, die nur die Probzeit über gearbeitet haben, haben nichts gekriegt.

0
Kommentar von PJ2014
15.08.2016, 21:28

sollte sie dann immer mitzugelegt haben finde ich es traurig, bei 4 Jahren Betriebsangehörigkeit, ob nun Vollzeit oder nicht ... sollte sie sich selbst auch nicht beteiligt haben ist es wiederrum verständlich. ... dass Ferienjobber, oder wie von dir Beschrieben "Porbezeitler" nichts bekommen ist ja verständlich. sie soll es sich nicht allzustark zu Herzen nehmen 😊

0

Was möchtest Du wissen?