Kein Abi wegen Dyskalkulie? - Kann das sein?!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du sonst überall gut bist, mußt du da keine Bedenken haben, du darfst nur nicht 0 Punkte erreichen in dem Fach. Und natürlich solltest du das nicht gerade als Prüfungsfach auswählen.

Das ist ja genau mein Problem ;) Oder ist es so zusagen "unmöglich" 0 Punkte zu erreichen? Weil ich denken 'ne 6 ist sicher drin.

0
@iJessi

0 Punkte ist ja dasselbe wie die Note 6. An der Oberstufe gibt es keine Noten mehr, sondern Punkte. 15 bis 13 entspricht der 1, 12 bis 10 der 2 usw.
Aber Noten sind ja auch etwas Pädagogisches und wenn du dir einfach immer Mühe gibst, wird der Lehrer schon einen Punkt geben, das wäre zwar in dem Fach durchgefallen, aber nicht so, daß du es nicht durch andere Fächer ausgleichen kannst. Und du mußt natürlich auch ein Fach aus dem mathematisch-naturwissenschaftlichem Bereich auswählen, das dann dein Prüfungsfach im Abitur wird, aber dann kannst du ja auf eine Naturwissenschaft ausweichen (am besten Bio, das hat am wenigsten mit Mathe zu tun)
Und wichtig ist, daß du kein Geheimnis aus deiner Krankheit machst. Sprich, wenn es soweit ist, auch mal in Ruhe mit deinem Tutor drüber und auch mit dem Mathelehrer.

0

Ich habe schon sehr erfolgreich auch Schüler mit Dyskalkulie durch das Abi gebracht. Natürlich nicht mit gigantischen Noten, aber immerhin. Es gibt immer Aufgaben, die man lösen kann indem man das Vorgehen einfach auswendig lernt, ohne dass mal viel davon verstehen muss. Das hilft als Notfallstrategie schon mal um die 0 Punkte zu verhindern. Ausgleichsnoten in anderen Fächern sind dann noch wichtig und natürlich weiterhin die Dyskalkulietherapie um doch noch ein gewisses Verständnis für Mathe zu entwickeln. Ich wünsche dir ganz viel Glück dabei.

Wenn man nicht, so wie ich, an Lehrer gerät, die dann 100% schwierigere Aufgaben, als gelernt stellen und diese auch anders lösen muss...

0
@DodiSingh

Aber das Abi wird nicht von Lehrern gestellt, das sind zentrale Aufgabenstellungen.

0

Dyskalkulie muss vom Schulpsychologischen Dienst festgestellt werden, dann können die Eltern zum Jugendamt gegen und einen Antrag auf Hilfe nach § 35a SGB VIII stellen. In der Regel wird, da sonst sich bei dem Kind ohne Hilfe eine seelische Behinderung einstellen könnte, die Kosten übernommen. Rechtsanspruch !

Bin so traurig wegen Schule brauche Hilfe.

Hey Leute ich habe solche Angst. In der Schule (gehe grade in die 11te Klasse also noch ein Jahr dann hab ich Abi) läuft alles eigentlich ganz gut ich bin in viele Fächern gut in manchen sehr gut und in manchen auch ganz normal. Aber mein großes Problem ist Mathe ich check da einfach gar nix immer wenn ich Mathe schon sehe könnte ich weinen. Ich gehe auch in die Nachhilfe aber ich bin immer noch schlecht in Mathe. Meine Frage lautet also: Kann ich irgendwas dagegen machen und wenn nicht ist es schlimm wenn ich mein Abitur in allen Fächern ganz gut bestehe nur in Mathe durchfalle oder ist so kein Abi möglich? Danke für die Hilfe :´-(

...zur Frage

Mathe Horror - Hilfe! Was kann ich tun?

Hallo Leute,

die Ferien sind vorbei und für mich geht der Horror wieder los. Ich habe eine Mathe Dyskalkulie und deswegen große Probleme mit der Mathematik.

Ich bin männlich und besuche die 10. Klasse eines Gymnasiums und bin ein sonst ganz guter Schüler, bis auf in Mathe. Meine Klausuren enden in der Regel mit 4-5 manchmal auch 6. Ich habe seit 2 Jahren Nachhilfe zu der ich regelmäßig gehe und vor den Klausuren noch einmal zwei volle extra Stunden und trotzdem verstehe ich alles nur seeehhrr langsam und zäh. :(

Ich kann einfach nicht mehr. Seit der gottverdammten Grundschule habe ich Probleme im Bereich Mathematik. Die 6. Klasse musste ich nur wegen Mathe wiederholen bzw. habe sie wegen Mathe freiwillig wiederholt. Und jetzt kommt der "Final Countdown", denn in 1,5 Jahren steht das Abi an...

Was ich mir erhoffe, hat einer auch schlimme Mathe-Erfahrungen gemacht? Und hat dann am Ende alles geklappt mit Abi und sonstigem?

Danke im Voraus, ich brauch echt Rat. :D

...zur Frage

Dyskalkulie Test :O Was wird da gemacht?

Also ich mach in ein paar Tagen ein Dyskalkulie Test damit ich seh ob ich eine Mathe Lern schwäche hab is ja klar ;) Und ich wollte mal fragen was da gemacht wird wie lange das dauert und was ich machen soll wegen der Aufregung :) Danke

...zur Frage

Wie kann jemand mit Dyskalkulie Abitur machen wenn viele andere dann auf eine Förderschule gehen?

Also die Betroffene Person hat Abi gemacht mit 2,4 und in Mathe auch eine Prüfung ablegen müssen da es Pflicht ist in dem Bundesland und hat in der Prüfung 3 Punkte geschrieben, es aber mit den anderen Fächern soweit ausgeglichen. Zum lernen verstehen etc. brauchte sie jedoch immer noch deutlich länger als andere(in den anderen Fächern auch, da einfach schwer mit dem lernen tat). Und in Mathe ist die person wirklich sehr sehr eingeschränkt, dh kann ab nem gewissen Grad mehrstellige zahlen nicht lesen, kein räumliches Vorstellungsvermögen, kein Gefühl für Mengen, kann nichts im Kopf etc,verdreht immer zahlen... ist es da normal dass man Abi macht ? Und ein Studium will sie auch anfangen(Jura )

...zur Frage

Ich kann mit 18 überhaupt nicht rechnen. Gleicht das einer Behinderung?

Ich bin 18 Jahre alt und als ich im die 2. Klasse ging wurde bei mir eine Dyskalkulie in einer sehr starken Ausprägung diagnostiziert. Ich musste auch die 1. Klasse wiederholen und War zudem 6 Jahre lang beim Dyskalkulie Therapie Zentrum Bonn, dort sollten mir Grundrechenarten beigebracht werden. Meine Dyskalkulie kann jedoch nicht geheilt werden. Ich habe die gesamte Schulzeit über einen Durchschnitt von 6,0 in Mathe gehabt. In den anderen Fächern War ich sehr gut bis durchschnittlich. Meine Probleme beschränken sich auf Mathe, ich habe dann am Ende zwar noch den Realschulabschluss bekommen aber ich weiß, dass ich den nur habe, weil ich im Mathe besser bewertet wurde als ich war....ich wurde auch einfach immer weiter versetzt, weil meine Schule und das Dyskalkulie Zentrum der Ansicht waren das es keinen Sinn macht wegen Mathe sitzen zu bleiben.

Ich bin nicht in der Lage dazu; kopfzurechnen, mit Geld zu rechnen, Brüche, Wurzeln, schriftlich rechnen, Durchschnitte berechnen, mit Buchstaben rechnen und in Geschäften auf Anhieb zu erkennen welcher Preis günstiger ist.

Ich war auch Jahrelang bei verschiedenen Nachhilfeinstituten, die nach einiger Zeit aber auch nicht mehr weiter wussten wie man mir helfen kann.

Ist das eine geistige Behinderung? Es ist in meinem Alltag und der aktuellen Jobsuche nämlich ein echtes Laster und eine immense Einschränkung bei nahezu allen Aktivitäten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?