Kauft ihr im Supermarkt Markensachen oder auch mal No- Name Marken?

7 Antworten

Das mache ich gemischt.
Im Studium, als ich noch mehr auf den Preis achten musste, habe ich vermehrt no name Produkte gekauft. Überleben kann man damit auch, aber oft schmecken Markenprodukte doch eine ganze Ecke besser.

Bei Nudeln beispielsweise empfinde ich eindeutig, dass man einen Unterschied zwischen einer billigen Marke oder einem Markenprodukt herausschmeckt. Keinerlei Unterschiede sehe ich hingegen bei Butter. Es gibt einen Verschnitt von Martini, der kostet die Hälfte und ist sehr lecker – wenngleich es einen geschmacklichen Unterschied zum Original gibt.

Grundsätzlich muss man natürlich auch mal betrachten, dass zum Beispiel bei Nahrungsmitteln letztlich die Produzenten, die Tierhalter, die Bauern auch unter einen preislichen Druck gesetzt werden, wenn hauptsächlich billige Marken gekauft werden. Selbstverständlich ist nicht allein durch einen höheren Preis eines Markenproduktes sichergestellt, dass der Bauer, der Viehhhalter am Ende mehr bekommt, aber es wird doch immer häufiger damit zumindest geworben. Wenn ich am Ende nur billige Produkte kaufe, werden auch nur billige Produkte für mich produziert. Wenn ich aber zumindest einen etwas höheren Preis bereit bin für das Produkt zu bezahlen, scheitert es zumindest nicht an mir, wenn der Bauer oder Tierhalter am Ende keinen adäquaten Preis bekommt.

Leider ist es eine schlechte Angewohnheit von mir aber i h kaufe immer nur Markenprodukte.

Vielleicht ist es dieses Denken, dass wenn nicht teurer ist, es schlechter ist von der Qualität her. Was auf keinen Fall der Fall ist.

Deswegn, anstatt mein Geld in Lebensmittel von großen Konzernen auszugeben, gebe ich es nun in Bio Produkten aus.

Bei manchen Produkten sind die Markensachen einfach besser (Waschmittel, Käse, Butter, Soßen, Ketchup, Pudding, Getränke, Spüli) und bei anderen sind die No-Name Sachen genauso gut (Quark, Fleisch, Thunfisch, Milch)

Grundsätzlich stimme ich dir zu. Aber gerade ein Produkt, bei dem ich es explizit anders sehe, benennst du als wichtig es von einer Marke zu kaufen: Butter. Was soll denn an Butter besser oder schlechter sein, je nach Marke? Butter ist Butter.

0
@T3Fahrer

Nein, ich nehme immer die streichzarte von Kartgarden. Die kostet zwar doppelt so viel ist aber perfekt gesalzen.

0
@busspuss99

Das ist aber auch keine reine Butter. Da ist irgendein Pflanzenöl mit drin oder so. Nur so am Rande… 😉

1
@busspuss99

Ja, die habe ich auch eine ganze Weile gekauft. Aber ich fand den Preis zu unverschämt - außerdem produziert man mit der Packung so viel Müll. Auch finde ich, dass richtige Butter doch noch besser schmeckt. Wir haben jetzt einfach die Butter immer dauerhaft außerhalb des Kühlschranks stehen. Das geht ohne weiteres Mal vier oder fünf Tage, ohne dass sie ranzig wird oder ähnlich. Dann ist die Butter auch richtig streichzart.

0

Meistens No-name. Die Qualität ist in den meisten Fällen keinen Deut schlechter, aber der Preis halt besser.

Richtig! Bin ich voll und ganz deiner Meinung.

0

Was möchtest Du wissen?