Katze fährt Krallen aus und drückt Pfote an meinen Kopf?

3 Antworten

Anblasen ist für Katzen wie eine Art Fauchen. Das kommt nicht gut an, denn das ist ja keine freundschaftliche Geste. Auch wenn die Katze dich eigentlich mag, fühlt sie sich bedroht. Deswegen stellt sie ihre Pfote an deinen Kopf, um dich von ihr ab zu halten. 

Diese Pustegeschichten mögen kleine Menschenkinder, da kannst du das machen, aber bitte nicht bei Katzen. Schon gar nicht, wenn du dein Gesicht in der Nähe der Katze hast, das kann unliebsame "Bremsspuren" geben.... . 

ich danke dir für dein hilfreichen Kommentar

0

beziehungsweise für deine Antwort

0

Katzen kommunizieren anders, eine erhobene Pfote heißt immer "Vorsicht", eine mit ausgefahrenen Krallen erst recht. Auch wir haben am Körper Stellen, an denen wir empfindlicher sind als an anderen. Laß es doch einfach, wenn sie es nicht mag, sonst riskierst Du eine Ohrfeige- mit Krallen und dann findest Du das nicht mehr niedlich.

ich habe das nur einmal gemacht danach habe ich direkt die Frage gestellt ich werde es ja auch jetzt lassen

0

Sie will Dir sagen, dass sie das Anpusten nicht haben will. Katzen haben es nicht gern wenn man sie anbläst. 

das kann ich mir denken aber wieso mag sie das nicht wenn ich sie am Rücken anpuste dann stört sie das nicht

0

Was möchtest Du wissen?