Was sind die Kastenpflichten eines Brahmanen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Desitmona,

hier aus einer Google-Anzeige.

  1. Brahmanen sind hinduistische (oder vedische) Priester. Sie sind während der heiligen Opferhandlungen für die korrekte Anrufung, Einladung und Besänftigung der Götter zuständig.

Ein Brahmane (Sanskrit, ब्राह्मण, brÄ hmaṇa) ist im indischen Kastensystem ein Angehöriger der obersten Kaste (Varna). Ursprünglich war es im Hinduismus ihr Vorrecht sowie ihre Pflicht, Lehrer des Veda und Gelehrte zu sein, bis heute stellen hauptsächlich sie die Priester. Daher war „Brahmane“ auch ein religiöser Titel. Im modernen Indien üben sie jeden Beruf aus.

Für die Schriften der Hindus machen besonders die Charaktereigenschaften den Brahmanen aus. So ordnet die Bhagavadgita (18. 42.) Brahmanen besonders folgende zu:

Heiterkeit, Selbstbeherrschung, Askese, Reinheit, Nachsicht und Aufrichtigkeit, Weisheit, Wissen und religiöser Glaube …

  1. Sie studierten die heiligen Schriften der Veden; erteilten geistliche Unterweisung und führten die rituellen Opfer aus.

Der ideale Lebenslauf eines Brahmanen sowie der anderen zwei oberen Kasten war folgender: Er ging im Alter von ungefähr acht Jahren zu einem Lehrer und blieb bei ihm, bis er das Studium der Veden abgeschlossen hatte. Dann war er verpflichtet zu heiraten, regelmäßig Opfer darzubringen, Söhne zu zeugen, zu unterrichten und Geschenke zu machen. Wenn die Söhne erwachsen waren, sollte er sich in den Wald zurückziehen und schließlich im letzten Stadium seines Lebens von allen Bindungen befreien und das Leben eines Eremiten führen. Kein Brahmane aber sollte diese letzte Stufe anstreben, bevor er die Pflichten der vorhergehenden Etappen erfüllt hatte.

Als Priester und Gelehrtre, den typischen, aber nicht ausschließlichen Berufen der Brahmanen, ist nur eine Minderheit tätig. Das Einkommen eines durchschnittlichen Priesters ist eher dürftig, wenn er nicht gerade einen angestammten Platz etwa an einem wichtigen Pilgerort mit vielen zahlenden 'Kunden' hat. Neuerdings beginnen immer mehr Angehörige der anderen Kasten die Aufgaben eines Priesters zu übernehmen. Brahmanen stellen zwar nur einen kleinen Teil der indischen Bevölkerung, trotzdem sind sie in der intellektuellen Elite des Landes stark vertreten. Grundsätzlich jedoch arbeiten sie in allen Berufen und haben auch im Geschäftsleben Fuß gefasst.

Veda

Mit Veda werden im Hinduismus die heiligen Schriften bezeichnet. Den Kern des Veda bilden die Texte der Shruti, das sind von Rishis (Weisen) "gehörte" Texte, also Offenbarungen. Sie wurden lange Zeit mit erstaunlicher Präzision mündlich überliefert, da es sich um heilige Texte handelt. Das Wissen durfte nur an auserwählte Schüler weitergegeben werden. Erst um das fünfte nachchristliche Jahrhundert wurden sie niedergeschrieben. "Noch heute gibt es Brahmanen, die alle vier Veden auswendig können". Die Bedeutung des Veda ist auch heute noch sehr groß.

Die Begriffe "Veda" und "vedisch" werden in Indien auch im weiteren Sinne mit der Bedeutung "Wissen" verwendet und beziehen sich nicht nur auf Texte, sondern auf das religiöse und weltliche Wissen schlechthin.

Gruß, Emmy

vaidsson 24.09.2011, 18:49

Als Priester haben Brahmanen sechs Aufgaben:

  1. Religiöse Rituale auf dem Altar und bei Zeremonien ausführen.
  2. Diese Rituale unterrichten.
  3. Die heiligen Schiften studieren.
  4. Die heiligen Schriften unterrichten.
  5. Spenden annehmen.
  6. Spenden verteilen.
0

Steht alles hier drin:

http://de.wikipedia.org/wiki/Brahmane

karlklavier 17.09.2011, 17:03

genau - und ganz genau findest du etwas, wenn du bei wikipedia unter "Weblink" den Vortrag öffnest - da dürfte dann keine Frage mehr offenbleiben

0

Wikipedia: Brahmane

Was möchtest Du wissen?