Kartoffelgratin - kartoffeln kochen?

11 Antworten

Ich würde auch Kartoffelscheiben, bereits in gewürzter Sahne/Milch vorgaren... Dann nehmen sie auch gleich den geschmack auf..l Aber aldente lassen, damit du sie im Ofen nicht zu Kartoffelbrei garst... Kommt alles in allem immer auf die Kartoffel an... Je mehliger die Kartoffel desto weniger würde ich vorgaren...

Ich gare die Kartoffeln, aber nicht weich, dann werden sie nur Pappe.

Also wenn du die Scheiben anstichst müssen sie noch Biss haben. Am Besten ein bisschen mehr als du sie normalerweise isst.

den Rest macht der Backofen.

VG und einen guten Appetit

kommt ganz drauf an, wie lang das gratin im ofen sein soll.

ich würd aus erfahrung sagen: bei ner halben std und genug flüssigkeit kannst du sie roh rein tun. wenn du allerdings das gratin nur fix überbacken willst, da alles schon gar ist bzw. nicht unbedingt gegart werden muss, dann lieber gekochte.

denn nichts ist schlimmer als rohe kartoffeln im auflauf

schneidest du sie allerdings sehr dünn dann könntest du es auch mal roh versuchen. macht aber mehr arbeit.

ich nehm immer rohe,in scheiben schneiden,dünnen speck dazwischen,sahne,geriebenen käse,in auflaufform schlichten,1 std.bei 160°.durch den speck brauchst fast nix würzen,vielleicht noch ein bisschen pfeffer das wars

gekocht ist besser, weils dann im Backofen nur noch gratinieren muss. Geht vor allem superschnell, wenn man noch gekochte Kartoffeln vom Vortag hat :D

Was möchtest Du wissen?