Kann Stahl seine Eigenschaft bei Hitze verändern?

3 Antworten

Definitiv verändert Stahl bei Wärme seine Eigenschaft. 

So ändert sich das Gefüge, die Festigkeit, Härte und die Magnetfeldstärke, sofern der Stahl magnetisch ist und magnetisiert wurde.

Jedoch muss, damit diese Effekte wirklich relevant werden, die Temperatur schon deutlich über 300°C liegen. Sonst passiert da nicht viel.

Ja kann es, aber nicht jeder!

Es spielen viele Faktoren die Rolle, Zusammensetzung, Temperatur, sogar Mechanische Bearbeitung ...

ZB. Edelstahl rostfrei, unsere Handelsüblichen Sorten sind unmagnetisch ... durch Mechanische Bearbeitung wie Abscheren wird er an den Bearbeitungsstellen leicht magnetisch, aber auch die Bereiche der Schweißverbindung werden leicht magnetisch ..

oder der normale Stahl, ist ja magnetisch, aber bei erhitzen, ändert er über 700 Grad sein Gefüge und verliert diese Eigenschaft ...

Woher ich das weiß:Beruf – EU Zertifizierter Gutachter Schlosserhandwerk

Man kann so was in Werkstoff-Tabellen und Tabellenbüchern nachschlagen, zum Beispiel welche Stahlsorten sich durch Erwärmen härten lassen und was man für Temperaturen beachten muss.

ja kann man ... man liest aus der chemischen Analyse ab, welche Eigenschaften der Stahl hat, ob man ihn schweißen, Maschinen bearbeiten, Härten kann, bei welchen temp. Er spröde wird ... biegen kann ... u.v.m.

0
@WickerTom

Nö, aus der chemischen Analyse liest man ausschließlich ab, welche Inhaltsstoffe enthalten sind und in welchen Mengen.

Für die Eigenschaften braucht es dann schon eben die besagte Werkstofftabelle.

0
@Skinman

Du als Laie, ja! Ich habe es vor über 20 Jahren als Schweißaufsicht gelernt ... man liest da mehr als ihr denkt!

0

Was möchtest Du wissen?