Kann/ soll ich Miete an meinen Ehemann zahlen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Angenommen ich gebe 250€ im Monat "Miete" kann ich die in meiner Steuererklärung doch gar nicht geltend machen, oder?

Deine Mietkosten für eine Privatwohnung könntest Du auch nicht steuerlich geltend machen, wenn Du alleine ein Mietwohnung anmietest.

Wir haben uns dazu entschieden, dass nur er das Haus kauft, den Kredit nimmt (sehr viel ist nicht notwendig) und ihm das Haus dann im Falle einer Scheidung gehört.

Dann habt ihr aber auch Gütertrennung notariell vereinbart? Ansonsten würde das Haus trotzdem zum Zugewinn gehören, wenn es während der Ehe angeschafft wurde (egal von wem).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von funkyfresh3006
03.05.2016, 10:54

Ah, das mit der Gütertrennung ist mal ein wichtiger Hinweis, danke! Ich dachte bisher, es reicht die Steuererklärung getrennt zu veranlagen. Was ich mir mit der Miete in der Steuerklärung dachte, weiß ich auch nicht genau, hatte nur überlegt, ob die in der Steuererklärung nicht mit angegeben werden muss. Is schon wieder ne Weile her die letzte ;)

0

Eine Miete kannst du ohnehin nicht bei der Steuer geltend machen. Nur "Wohnraumschaffung", und da ja dein Ehemann das Haus kauf, bist du da raus, im Bezug auf die Steuer. Ob du ihm "Miete" zahlen willst , bleibt dir vorbehalten. Ich finde es nur komisch, dass du "Miete zahlen willst. Aber naja, jeder wie er will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wenn du Miete zahlst, bezahlst du sein Haus mit ab wovon du im Falle einer Scheidung nichts hast.
Betriebskosten ist natürlich verständlich aber wenn er das Haus alleine kaufen will und nur für sich dann sollte er es auch alleine abbezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da er das Haus kauft und ihr dann dort wohnt und da ihr ja verheiratet seid finde ich nicht dass du Miete zahlen solltest. Dich an den Betriebskosten beteiligen ist gut genug. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich würde keinen Mietvertrag unterschreiben. Sollte es in 10 Jahren auseinander gehen, stehst du mit nichts da und er kann dich einfach auf die Gasse setzen. Regelt es am besten vertraglich so, dass du ihm monatlich Geld zahlst, aber nicht als Miete, sondern ganz klar als Anteil vom Hauskredit. Sollte es dann in 10 Jahren vorbei sein, gehört dir ein Teil des Hauses, und er muss dich ausbezahlen, wenn er dich auf die Gasse setzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von funkyfresh3006
03.05.2016, 10:42

Genau deshalb trennen wir ja alles ganz genau, damit wir im Falle einer Trennung kein hin und her mit dem Haus haben. Ich will keinen Teil davon besitzen. Wenn wir uns trennen dann geh ich und werde nich auf die Straße gesetzt. Finanziell bin ich unabhängig von ihm. Mir geht es nur darum ob es angebracht ist/ möglich ist ihm Miete zu zahlen wärend wir gemeinsam in diesem Haus leben. 

0
Kommentar von MonikaDodo
03.05.2016, 13:03

Ich würde die Betriebskosten 50:50 anteilig übernehmen. Das finde ich fair. Ansonsten nichts, im Falle der Trennung gehört ihm das Haus.

0

ER möchte das Haus ja alleine kaufen. Ich finde gut das du dich beteilligen willst. Für die Steuererklärung brauchst du das nicht. Du kannst ja keine Miete absetzen. zahle ihm einfach eine kleine Miete rede mit ihm über die höhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du monatlich Miete an ihn zahlen möchtest.....hilfst du ihm ja quasi beim abzahlen des Kredites. Angenommen ihr trennt euch wirklich mal, musst du ausziehen und ärgerst dich grün und blau weil du jahrelang soviel Geld mit rein gesteckt hast und jetzt nix davon hast.
In die Nebenkosten teilt ihr euch rein, das ist ok.
Wie gesagt dein Mann wollte es so, also Pech ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von papagei666
03.05.2016, 11:05

Tolle einstellung für eine Partnerschaft

0
Kommentar von schmaeke
03.05.2016, 11:08

Also wir zahlen Hälfte Hälfte ab...und jeden von uns gehören 50% des Hauses.

0

50:50 Betriebskosten ist völlig ok und ausreichend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Miete an den Ehemann? Hallo?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahl er denn umgekehrt auch an Dich etwas? Evtl. fürs kochen, oder sexuelle Leistungen? Wie habt ihr denn das geregelt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ein Ehepaar :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von funkyfresh3006
03.05.2016, 10:43

Bei uns ist es eben etwas anders ;) Wir leben gemeinsam wollen aber finanziell komplett vom anderen unabhängig sein. Das hat die letzten 14 Jahre sehr gut geklappt. Nur ist das jetzt eben eine neue Situation über die man sich Gedanken machen muss.

1

Was möchtest Du wissen?