Kann mir jemand in München eine Fahrschule empfehlen?

8 Antworten

Ich habe meinen Führerschein Klasse A in der Fahrschule Wittmann 2014 innerhalb 20 Tagen gemacht. Die Homepage spricht für sich motorradfahrschule.net echte Profis! Ich habe mir damals 5 Fahrschulen angeschaut und mich für die Wittmänner entschieden. Danke nochmal an Uwe und das Büro-Team!

Hi! Also wenn du etwas südlich in München wohnst (Giesing, Fasangarten, Harlaching oder so) dann kann ich dir Rene's Fahrschulen empfehlen. Da gibt es eine Filiale in Grünwald und eine im Fasangarten (Fasangartenstr. 99). Der Fahrlehrer (René) ist total nett und professionell und man merkt richtig, dass er Spaß an der Arbeit hat. ;) Eine Homepage hat er glaub ich auch. www.renesfahrschulen.de denk ich. Viel Spaß!

Werter Benutzer BirdsAndBees, hast du etwa ubersehen gehabt, dass der Fragesteller seine Frage knapp 2 Jahre vor deiner Empfehlung gestellt hatte? Und darf ich fragen, ob du persönlich bei der von dir empfohlenen Fahrschule den Führerschein erworben hast? Ich kann nämlich genau das Gegenteil von dem, was du uber den Fahrlehrer (Rene) geschrieben hast, behaupten. Fur mich schien es so, als müsste er sich dazu zwingen, nett zu sein. Zum Schluß legte er die Maske sogar komplett ab und zeigte sein wahres Gesicht. Auf einmal war er nämlich demotivierend, kindisch, launisch, überfordert - sprich: total unprofessionell. Meinst du etwa, dass dies seine Art von Spaß an der Arbeit ist? Es macht auch Sinn, warum er in seiner Fahrschule im Fasanagarten ein Bild, auf dem ein Wolf mit fletschenden Zähnen zu sehen ist, an der Pinnwand hängen hat. Auch frage ich mich, ob nur in Bayern die "Fahrlehrer" sich ein Bier während des Theorieunterrichts erlauben können? Dieser Mann bietet Intensivkurse an, wobei er dafür eine erhöhte Grundgebühr verlangt und - was gesetzeswidrig ist - nur zwölf Theoriestunden à 60 Minuten, anstatt der vorgeschriebenen zwolf Stunden à 90 Minuten einrechnet. Da tut sich doch einem der Gedanke auf, ob das nicht einfach Geldmacherei ist? Zudem in der Fahrschule auch keine unterrichtsrelevanten technischen Anschauensstücke vorhanden waren, was ich persönlich jedoch als Teil eines gelungenen Unterrichts halte. Zur Zeit fordere ich einen Teil des von mir bezahlten Grundbetrags wieder ein. Zuvor hatte ich nämlich fristlos gekündigt gehabt, weil ich mir das weitere Theater ersparen wollte. Die Unsummen, die ich für die Fahrstunden bezahlte, sind natürlich futsch, und ich kann mir vorstellen, dass Rene, wenn er das hier liest, denselben zähnefletschenden Wolfsblick, gepaart mit Schadenfreude, haben wird.

2
@Panikmache

Das ist zwar jetzt wieder ein paar Jahre her aber dem kann ich nur zustimmen. Leider habe ich den Beitrag von Panikmache erst jetzt gelesen.

1
@JomTones

Meine Eindruck von den beiden Fahrlehrer: - Rene: macht nur Stress, ganze Zeit nur du machst das Auto kaputt. Warum verseht du nicht. bla bla ("ein Wolf mit fletschenden Zähnen" ist gute Spruch) - Rolf: nicht pünklich, inzwischen macht noch Pause um deinen Hund zu kümmern. Egoistisch, wann deine Prüfung ist er egal, seine Zeit ist begrenzt. Fazit: ich bin froh, dass ich die Prüfung bestehe. Für alle Freunde und Bekannte auf der Welt werde ich nicht empfehlen.

0

Was möchtest Du wissen?