Kann mir jemand das mit den Wartesemestern erklären?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich unternehme nochmal einen Erklärungsversuch, weil meines Erachtens noch ein paar wichtige Details fehlen.

Grundsätzlich zählt erstmal die komplette Zeit als Wartesemester, die du seit dem Erwerb deiner Hochschulzugangsberechtigung nicht an einer Hochschule immatrikuliert warst. Du musst für das Sammeln von Wartesemstern also nichts tun, kannst dich aber trotzdem bewerben und sogar Zusagen bekommen, solange du dich nicht immatrikulierst, läuft der Zähler von ganz allein weiter.

Die Vergabe von Studienplätzen erfolgt dann in bestimmten Quoten. Diese sind in der Regel: 20% nach Durchschnittsnote (das ist dir Quote für den NC), 20% nach Wartesemestern und 60% nach so genannten hochschuleigenen Kriterien. Letzteres basiert üblicherweise auch sehr stark auf der Durchschnittsnote, hier können aber auch gute Schulnoten, Praktika Ausbildungen oder ähnliches noch positiv berücksichtigt werden. Aber das nur am Rande und zurück zu den Wartesemestern.

Die Quoten beeinflussen sich gegenseitig nicht! Das heißt, du bekommst im Vergabeverfahren keinen Bonus auf die Durschnittsnote, wenn du Wartesemester hast und die Note verkürzt auch nicht die Wartezeit. Die in der Wartezeitquote angegebene Zeit muss komplett abgesessen werden, selbst wenn man nur mit 0,1 am NC vorbeigeschrammt ist.

Wieso sieht man dann also manchmal in den Angaben zum NC noch die Angabe von Wartesemester? Ganz einfach: Der NC beschreibt, wie oben geschildert, eine relativ kleine Quote von Studienplätzen, die streng nach Note vergeben werden. Die Note des Bewerbes, der den letzten Platz bekommen hat, bildet dann den NC für dieses Semester. Die Plätze werden dabei der Reihe nach an die Bewerber mit den besten Noten vergeben. Haben nun, rein nach der Note, mehrere Bewerber einen Anspruch auf den letzten Platz, muss natürlich ein zweites Auswahlkriterium für die Entscheidung herangezogen und das ist dann oftmals die Anzahl der Wartesemester.

In deinem Beispiel hatte also der letzte nach NC genomme Bewerber die Note 2,5 und mindestens ein Wartesemester. Ein Bewerber mit 2,4 war hingegen drin, ein Bewerber mit 2,5 und keinem Wartesemester hingegen nicht. Ein Bewerber mit 2,6 und z.B. 3 Wartesemestern hätte hier ebenfalls keinen Platz erhalten.

In der Wartezeitquote hingegen spielt die Abinote wiederum keine Note. Da kann man auch mit einem 4,0 Schnitt zugelassen werden, wenn man die erforderliche Wartezeit gesammelt hat.

Soviel erstmal dazu, wenn du noch Fragen hast, stell sie gern hier als Kommentar.

Beste Grüße!

Ansegisel 01.07.2017, 22:05

Entschuldige bitte die doch recht zahlreichen Tippfehler. Bei dem kleinen Eingabefeld fallen mir diese immer umso weniger auf, je länger der Text wird. Egal, wie oft ich dann nochmal drüberlese...

0

Das bedeutet, dass der letzte (bzw. der am längsten warten musste), der angenommen wurde, x Wartesemester hatte. Gibt ja dann so ne Warteliste und die Wartesemester zeigen dann eben wie lange der längste warten musste.

bunnyboo18 01.07.2017, 19:58

Das heißt wenn bei Wartezeit "1 Wartesemester" steht, das die von der Warteliste bereits nach einem Wartesemester angenommen wurden egal welche Abinote sie hatten? Versteh ich das richtig?

0
AiHaninozuka 01.07.2017, 21:50
@bunnyboo18

Ne, die Abiturnote spielt da schon noch ne Rolle. Außer man hat jetzt irgendwie 13 Wartesemester, oder so. Aber jede Uni handhabt das etwas anders. 

0

Der Notendurchschnitt ist auch mit der Zahl der Wartesemester wichtig. Wenn es noch andere Bewerber gibt, die die gleiche Zahl von Wartesemestern haben, aber eine bessere Durchschnittsnote, kann es passieren, dass auch dann 1 Wartesemester nicht reicht. Das erfährst du aber erst, wenn du dich auf diesen Studiengang beworben hast. 

bunnyboo18 01.07.2017, 20:00

Sagen wir mal ich bin "nur" 0,3 schlechter als der NC und da steht "Wartezeit: 1 Wartesemester". Bedeutet das, dass ich nur 1 Wartesemester warten müsste? Und wenn von mir aus welche besser sind als ich, ich dann von mir aus 2 Wartesemester warten müsste? Also ich versteh einfach noch nicht so ganz was mit den Wartesemestern gemeint ist. Wenn da 7 steht kommt man dann auf jedenfall nach 3,5 Jahren rein? Und bei 2, kommt man dann sicher nach einem Jahr rein? Oder was sagt die Zahl aus?

0
gretchenklein 01.07.2017, 20:05
@bunnyboo18

Diese Zahl sagt eigentlich nichts aus, außer, dass du nicht sofort zugelassen wirst. Der NC ändert sich aber zu jedem Semester. Und solange du dich nicht bewirbst, ist diese Aussage für dich völlig irrelevant. Erst, wenn du JETZT eine Bewerbung losschickst, bist du ein echter Anwärter auf diesen Studienplatz. Nur die Leute, die sich bewerben, werden im System "gezählt". Und die Antwort auf deine Bewerbung ist dann auch bindend. Wenn du dir aber lediglich eine Internetseite anschaust, ist das nichtssagend. 

Erst wenn die Uni weiß, wie viele Menschen sich auf den Studienplatz bewerben, kann sie dir eine realistische Zahl von Wartesemestern sagen. Und bei alledem spielt deine Abi-Durchschnittsnote eine relevante Rolle. Denn nur deine Note ist ausschlaggebend für den Platz in der Reihe der Bewerber. Solange du dich aber nicht beworben hast, ist diese Zahl ohne Bedeutung.

0

Was möchtest Du wissen?