Kann man zerbrochenes Graugussmetall reparieren (Schweißen oder Kleben?)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Normaler Stahl hat ca 1,2 bis 1,4 % Kohlenstoff, bei Gußeisen liegt der Anteil bei ca 2,5% daher gilt: Gußeisen kann nicht geschweisst werden, weil beim Schweissvorgang der Kohlenstoffanteil verbrannt würde. Es gibt aber Klebstoffe die extra für Metalle hergestellt werden und auch große mechnische Stabilität erzeugen.

käse,hab schon motorblöcke geschweißt,dauert halt und erfordert fachwissen

0

Warum diese Antwort einen Stern bekommen hat, ist mir völlig schleierhaft. Schon deshalb, weil sie meilenweit an der Frage vorbeigeht.

0

Da solltest du dich mal an eine Betrieb für Schweisstechnik wenden, die können dir sagen ob das Teil zum Schweissen geeignet ist.Grundsätzlich kann man Grauguss schweissen mit dem richtigen Schweisszusatz .Ich habe selbst schon Grauguss geschweisst,ist sehr umstädlich ,da das Teil erst vorgewärmt werden muss und auch sehr langsam wieder auf Umgebungstemparatur gebracht werden muss.

Ob das Gußeisen oder Aluguß ist kannst du leicht feststellen: Gußeisen ist ca. 3x schwerer als Aluguß und außerdem ist Alu viel heller.

Ich würde versuchen, die Teile mit einem aushärtenden 2-Komponentenkleber zu reparieren. Gußeisen kann man übrigens schon schweißen, nur muß das ein Fachmann machen, es ist nicht so einfach.

Schweissen ist bei Gussteilen grundsaetzlich nur schwer moeglich bis garnicht moeglich. Da es ja nur ein Dekoteil ist kannst Du es am besten kleben. Sollte die Klebestelle belastet werden musst Du darauf achten das die se Stelle nur auf Abscherung und nicht auf Zug belastet wird.

Es gibt spezielle Zweikomponentenkleber für Metall, teilweise sogar hitzebeständig - mit denen funktioniert das in jedem Fall, egal welche Legierung das Teil genau hat.

Was möchtest Du wissen?