Kann man sich Liebe einreden? - was meint ihr?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ja, das gibt es. Ich habe mich selbst einmal in eine Tussi verliebt, die einfach nur freundlich zu mir war, ohne was von mir zu wollen. Am Ende war ich kurz vor dem kapitalen Nervenzusammenbruch - und habe mich geschämt. Das ist mir vieke Jahre später - in anderer Form - nochmal passiert. Dann verliebte ich mich in eine Frau, mit einer psychischen Störung, von der ich nichts wusste, und heute sind mir Frauen weitgehend egal (wieder mal!).

Sie stellen da eine sehr kluge Frage, die sehr vielschichtig beantwortbar ist. Man kann sich Liebe einreden, indem man seine Augen nur für ganz bestimmte Bereiche der Realität öffnet. Beispiel: jemand ist ein notorischer Fremdgänger und Untreue ist mit Liebe unvereinbar. Dennoch gibt es Partner, die sagen, daß sie ihn/sie trotz der Untreue liebt. Natürlich zeigt jemand mit großen Charakterschwächen auch liebevolle Seiten und dennoch bleiben diese Schattenseiten, die für eine liebende Beziehung schlichtweg ein Todesurteil sind. Ich denke, daß es dagegen mit dem Verliebtsein anders ist. Während Liebe ein Oberbegriff für wichtige Werte wie Treue, Vertrauen, Alltagsbeständigkeit usw. ist, beruht Verliebtsein auf einem spontanen Gefühl, daß Psychologen heute sogar zeitlich eingrenzen können ("zwischen 3 Tagen und 3 Monaten"). Verliebtsein beruht wissenschaftlich auf der Ausschüttung von Hormonen und einer bewiesenen Veränderung in gewissen Hirnregionen. Also kann man sich nicht etwas einreden, was beweisbar ist. Damit beantwortet sich deine 3. Frage von selbst: wenn man sich Liebe einredet, wird´s schwer. Startet man mit den "Schmetterlingen im Bauch" der Verliebtheit, bekommt die Liebe eine Chance. Und ja, während einer Beziehung kann Liebe so entstehen, wie sie abhanden kommen kann. Liebe ist kein festes Gut, sondern leider wie ein flüchtiger Nebel. Wenn man lange, über Jahre mit einem Menschen zusammen ist, merkt man die Veränderungen: Liebe kommt, Liebe geht, Liebe kommt wieder, geht aber auch mal wieder weg. Ständig ist eine Beziehung dem Wandel unterworfen. Was aber am Ende bleibt, ist die Zunahme an Vertrautheit. Und die läßt uns den Alltag bestehen.

Ich denke schon, dass man sich Liebe einreden kann. Doofes Beispiel - aber selbst Krankheiten kann man sich einreden.

Es ist so, Liebe entsteht eben zu einem großen Teil in Gedanken. Und Gedanken können Gefühle steuern - und aus Gefühlen kann Liebe werden. Nur ob solch eine Beziehung gut geht, das weiß man nicht; so, wie man es bei anderen Beziehungen eben auch nicht weiß. Ob man dann nämlich zusammenbleibt, entscheiden viele, individuelle Sachen.

Ob aus der eingebildeten Liebe "richtige Liebe" enstehen kann - nun, dazu sollte man wissen, was "richtige Liebe" eigentlich ist! Und das - das weiß eigentlich keiner bzw. jeder nur für sich selbst. Ich denke auch, dass es sein kann, dass eingebildete Liebe sich für einen selbst wie "richtige Liebe" anfühlen kann, nur ob es beim Partner genau so ist, das weiß man eben nicht.

LG

Das kann durchaus passieren. Ne Freundin von mir hat, nachdem sie erfahren hat dass ein jüngerer Junge auf sie steht (ne Klasse unter uns) gemeint, sie könne ja zum Spaß mal mit ihm ne Beziehung anfangen. Als diese jedoch kurz vorm Aus war, war sie unerwartet schlecht drauf und als sie dann ganz aus war hat sie ihn sogar richtig vermisst und wollt ihn am liebsten wieder zurück.

Ich denke nicht. Ich denke, wenn man sich das einredet, beginnt man die Person noch mehr zu lieben bei einer Beziehung oder hat sie schon davor attraktiv gefunden. Deswegen denke ich auch, dass jede Beziehung gut und schlecht laufen kann, bei jeder muss man jedoch schon in die bestimmte Person verliebt gewesen sein.

Bitte unterscheide Lieben und verliebt sein. Das Verliebtsein kann man sich nicht wirklich einreden. Aber man kann einen Menschen lieben, in den man nicht verliebt ist. Das liegt wirklich dann an dir selbst, in wie weit du dich in einen Menschen einfühlen kannst.

ich denke, das man sich in sowas reinsteigern kann, hatte ich auch schon. allerdings ist dadraus keine beziehung geworden.. ansonsten denke ich, dass du sowas ausprobieren musst. und klar kann liebe während einer beziehung noch entstehen, liebe kann das immer oder? ;)

Also einreden ist eine schlechte Sache aber wenn ihr Freunde seit und viel zusammen unternehmt könnte es dann funken.

Ich glaube nicht das man das kann . Aber manche verwechseln oft den unterschied zwischen : gutem aussehen und echter liebe . Das sollte man auseinanderhalten können .

wie soll das gehen? man kann sich einreden das man schlau, oder das man gut aussieht. aber wie soll man sich liebe einreden? liebe ist ein sehr tiefes gefühl und geschied aus zufall. jedes mal, wen du die person siehst, in die du verliebt bist, hüpft die herz. man kann sich doch nicht einreden, das das herz "hüpft" und schneller klopft. man kann sich nicht einreden das es liebe ist. es geht einfach nicht. niemals.

und zu deiner frage: neee ohne liebe gibts auch keine schöne beziehung.

hey :)

ich denke eher nicht.vielleicht bildet man sich kurze zeit ein,dass man in ihn verliebt ist,aber schon nach kurzer zeit wird man merken,das man nichts für denjenigen empfindet.

LG :)

ja das geht :D das war bei mir auch mal so mit dem junge war ich auch 7 Monate zusammen ;D

Ja das kann man :( !! Bei mir war das einmal so !! Ich habe mir einen Jungen total toll vorgestellt und immer wieder gesagt : "Er ist hübscher, süßer und besser als sein Zwillingsbruder (Weil meine BF in den Zwillingsbruder war)!!" Naja, jetzt mag ich beide nicht mehr sehn :(( !!! Aber es geht.............

Klar geht das^^ umgekehrt gehts auch...

Ja das kann man. Ovid - ich zitiere ihn sehr gerne sagte einst:

"Rede Dir ein Du liebst, wo Du nur flüchtig begehrst, glaub es dann selbst. Aufrichtig Lieben tut der, ders schaffte sich selbst in Feuer zu sprechen."

Was möchtest Du wissen?