Kann man sich beim Fechten verletzen? :)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also, Verletzungen sind sehr selten. Ich habe häufig Blaueflecke, die dann meistens innerhalb einer Woche wieder verschwunden sind. Es gibt aber auch Treffer, die vielleicht an einer dummen stelle zu Verletzungen führen (z.b. am Knie) oder es gibt auch Fechter, die das Gleichgewicht verlieren und sich den Fuss dabei verletzen.

lg Rose

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anon555
16.07.2013, 16:20

Danke. :)

0

Eher ziemlich selten das was maximal passieren kann ist ein blauer Fleck oder ein Kratzer. Es kann auch vorkommen dass du Umknikst aber das kann in jedem Sport passieren sonst ist man dort ziemlich gut geschützt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um alle "NEIN!!!!'s" zu entkräften sage ich Doch kann man bin selbst aktiver Fechter und hatte trotz stabiler Fechthose mal eine abgebrochene Klinge im Oberschenkel stecken, das war nicht sehr toll. Aber so im Großen und Ganzen kann man sagen, dass man sich auch nicht mehr als beim Fußball oder Basketball verletzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in mit einem entblößten Arm in der Absicht einen Ausfall zu machen in die angreifende Klinge deines Gegners rennst und er in die Ellenbeuge trifft, hast du keinen Spaß mehr; glaub mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal gefochten und ja man kann sich weh tun.Ich hatte blaue Flecken am bein weil bei mir jemand ganz stark auf mein bein geschlagen hat, ich bin mahl in einem kampf umgegnigt,...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ! Du hast so einen guten Anzug dafür das du dich nicht verletzen kannst. Außerdem ist das Fecht-Schwert aus hauch dünnen Metall (wenn überhaupt Metall).

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anon555
13.07.2013, 22:52

Danke. :)

0

Was möchtest Du wissen?