Kann man sich aus Kabelbinder befreien?

13 Antworten

Diese Geschichte kommt mir extrem fragwürdig vor - so tief zu schlafen, dass man bei einer solch unbequemen Fesselung nicht sofort aufwacht finde ich sehr unwahrscheinlich.

Sollte das dein Ernst sein:

Dieser "Spaß" war extrem gefährlich, denn wenn man in dieser Position auf dem Bauch zu liegen kommen sollte, etwa weil man sich aus der Seitenlage drehen will, wird durch den Druck das Atmen erschwert.

Tatsächlich kann es sogar zum Tod durch eine so genannte "Lagerungsasphyxie" kommen - das Körpergewicht erschwert die Atmung und führt zu einem Atemstillstand - deren Risiko durch das Knebeln mit dem Klebeband noch gesteigert wird.

Der Gebrauch dieser "Hogtie" genannten Fesselung durch die Polizei, ist wegen dieses Risikos umstritten.

Amnesty International führt den Fall Mohamed Ali Saoud aus Frankreich an. Dieser war nach einer solchen Fesselung durch die Polizei und der Lagerung auf dem Bauch an einer "positionsbedingten Asphyxie" gestorben.

Vor allem wenn deine Freundin dich bei dieser Aktion allein gelassen haben sollte, hat sie extrem fahrlässig gehandelt. Eine gefesselte Person lässt man grundsätzlich niemals alleine.

Selbst ihre Anwesenheit garantiert keine Sicherheit, denn wer bei einer plötzlichen Bewusstlosigkeit des Partners panisch wird, ist ganz sicher keine Hilfe - zumal eine Bewusstlosigkeit bei einer schlafenden Person nicht so leicht festzustellen ist, wie bei einer ansprechbaren.

Da du bei dieser angeblichen Fesselungsaktion nicht wach geworden bist, warst du entweder extrem übermüdet, oder standest evtl. unter dem Einfluss von Alkohol, oder Medikamenten.

Das ist zum einen juristisch vermutlich eine Freiheitsberaubung und somit eine Straftat.

Zum Anderen führt man mit niemandem BDSM-Spiele durch, der unter dem Einfluss irgendwelcher Substanzen steht. Das ist eine Frage der Sicherheit.

Es ist also völlig egal, ob du dich hättest befreien können oder nicht - die Aktion war dumm und extrem gefährlich.

Ehm ...... Freiheitsberaubung Steht hier nicht im Raum.

Laut:

§ 239 Der Freiheitsberaubung tritt in kraft wenn:

1. das Opfer länger als eine Woche der Freiheit beraubt.
2. durch die Tat oder eine während der Tat begangene Handlung eine schwere Gesundheitsschädigung des Opfers verursacht oder

3. Der Mensch der Freiheit nicht gewollt oder unbewusst der Freiheit beraubt wird (ausnahme) wie in diesem fall war der junge mit diesem mädchen zusammen er hat sogar erläutert das er es nicht schlimm fande also ist es letztendlich keine Freiheitsberaubung.

Zzgl. Wäre dem nun nicht so hast du natürlich vollkommen recht wer Menschen gegen den willen oder auch unbewusst einsperrt hat sich nach juristischer und gesetzlicher hinsicht dem § 239 stgb Der Freiheitsberaubung Strafbar Gemacht und kann mit einer Freiheitsstrafe von einem bis zu Zehn Jahren bestraft werden oder mit einer Geld Strafe.

zu den anderen sachen stimme ich jedoch auch zu auch wenn ich das jetzt nicht so eng sehe da meine Freundin mich regelmäßig mit allem möglichen fesselt ich selber habe auch ein sehr tiefen schlaf und bemerke es meist erst dann wenn ich bereits gefesselt bin *Lach*.

In diesen sinne Viel Glück weiterhin

0
@MaikMatthew

Jedoch solltest du dich bei
kabelbinder nicht versuchen zu befreien da sich diese in die haut
einschneiden könnten demendsprechent sollte deine freundin wenn sie
diese mittel nimmt aufpassen und nicht ganz stramm ziehen eine kleine
möglichkeit wäre noch wenn du mit schlafanzug pennst dass sie dir die
Ärmel über die hände stülpt sodas deine hände wenigstens etwas geschützt
sind.

0

Sorry für das DH!

Die Aktion der Freundin, sofern wirklich so passiert, war grob fahrlässig und unverantwortlich. Enzylexikon hat schon ausführlich beschrieben, was mit der Atmung passieren kann. Da sollte das DH auch hin.

Unabhängig von der Atemproblematik sollte dir auch bewusst sein, dass durch die "Fesselung" auch die Blutzufuhr zu Händen und Füßen gestört wird, was mit Glück nur ein taubes Gefühl ergeben kann, im schlimmsten Fall hat deine Freundin nach ihrer Rückkehr das Problem, abgestorbene Hände und Füße dem Arzt erklären zu dürfen.

So ein wenig fühle ich mich bei so Aktionen an den "Darwin-Award" erinnert...

Unmöglich, du musst dich befreien lassen auser du benutzt eine Technick und Kabelbinder zu zereisen.

Sowa ist kein Spaß! Du kannst verletzungen davon tragen, wenn du es nicht gewollt hast!

Red' mal mit deiner Freundin. Vielleicht mag sie ja bdsm und es sollte ein anzeichen sein ;) Die Stellung, die deine Freundin kommt nämlich auser der bdsm Szene und heißt "hogtie"

Wenn du einmal mit Kabelbindern gefesselt bist, bleibst du gefesselt. Kannst dich nicht mehr ohne Hilfsmittel oder einer anderen Person befreien. Und wenn du so gefesselt bist, wie du es beschrieben hast, brauchst du immer jemanden, der dich befreit. Ansonsten bist du am Arsch.

Fast unmöglich. Du kannst Kabelbinder nur bei entspr. Hebelwirkung zerreißen. Und wenn du gefesselt bist, ist das praktisch unmöglich. Übrigens ist so ein Schwachsinn KEIN SPASS!!! Was wäre gewesen, wenn es ausgerechnet in der Nacht zu brennen angefangen hätte? Sowas kann lebensgefährlich werden!

Was möchtest Du wissen?