kann man sich auf einem fremden PC einloggen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1. Ja, Facebook sendet ganz gerne die IP Adresse bei gescheiterten Einloggversuchen. Aber rausfinden kann ER das denke ich nicht.

2. Kommst du wegen sowas in den Knast? Nein.

3. IP Adressen kann man nicht hacken, aber man kann sie einem Router zuordnen und weiß somit woher etwas kommt (aber ich bezweifle immernoch das ER das kann).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kazon
15.06.2016, 15:17

Die IP Adresse wurde ihm von FB angezeigt.

Also muss sich jemand bei mir auf der Arbeit bei ihm eingehackt haben?

0
Kommentar von AssassineConno2
15.06.2016, 15:17

oder er blufft und will dir Angst machen. ;)

0
Kommentar von AssassineConno2
15.06.2016, 15:27

okay das ist merkwürdig

0

Was meinst du mit "Arbeitsstelle"?

Dein Computer zu Hause?

Das zu verfolgen ist technisch möglich, aber juristisch problematisch. Über die IP geht das nicht, damit kommt man nur bis zu deinem Provider. Wobei es in einem solchen Fall auch nicht ganz einfach ist, die auszulesen.

"Du" müsstest schon praktisch deinen Namen hinterlassen haben, doer eine elektronische Visitenkarte "Hallo, uch habe den FB-Account gehackt. Dein Ex-Kumpel (Kumpeline)!"

Ist damit ein Rechner auf deiner Arbeit gemeint, ist das einfacher, aber im Prinzip kommt man eig auch nur auf das Firmennetz, nicht auf den speziellen Rechner. DORT dürfte es aber wesentlich schwerer sein, sich auf deinem Rechner einzuhacken.

Vermutlich ist das eineleere Drohung, und inhaltlich faslch (sprich: frei erfunden)

Endgültig könnte man das aber nur beantworten, wenn man wüßte WIE man auf dich gekommen sein will

Ganz abgeswhen davon: wo bitte ist da ein Problem? Dein Ex-Freund wendet sich an Facebook, schildert sein Problem, und bekommt sein Account wieder, nachdem er beweist, das es seines ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kazon
15.06.2016, 15:12

Hallo :)

ich meine den PC auf meiner Arbeit. 

Er hat den Post bereits 10 Minuten später gelöscht und sein Passwort wieder geändert - kann man ja über die eigene Mailadresse anfordern. 

Warum ich? Keine Ahnung. Wir sind seit Januar getrennt. Würde ich ihn ärgern wollen, hätte ich es schon längst getan. 

Ich habe jetzt einfach Angst, dass hier die Polizei reinschneit oder ein Brief und ich gekündigt werde oder sonst was.

Ich kann mir das wirklich nicht erklären . Ich habe einfach keine Nerven für sowas

0

Nein, keine angst das macht er bestimmt nur wegen Rache, er könnte auf Phishing mails reingefallen sein und seine accountdaten somit an den "Hacker" gesendet haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kazon
15.06.2016, 14:55

aber wenn da wirklich rauskommt dass da die IP Adresse meiner Arbeit steht. was dann?

0
Kommentar von BlaueGiraffe
15.06.2016, 14:57

Musst ja nicht genau du gewesen sein, vllt will sich jemand an dir rechen von deiner arbeit

0

Okay, also das klingt schon sehr suspekt. Wusste auch garnicht, dass man dann sieht aus welcher Lokalisation das Passwort geändert wurde. Aber wenn es so ist, dann sei es so. Aufjedenfall hat der Kollege sein Account nicht richtig geschützt, weil normalerweise muss man nach einer Passwortänderung im E-Mail Postfach auf einen Bestätigungslink klicken. Bedeutet, dass jemand auch Zugriff auf sein E-Mail Account haben muss. Zum anderen muss so etwas überprüft werden. Und ich denke nicht, dass du dafür in den Knast kommen kannst, da du es ja nicht warst. Sowas wird schon ans Licht kommen. Also mach dir erstmal keine Sorgen und warte ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kazon
15.06.2016, 15:18

ich habe wirklich Angst, dass hier die Polizei einschneit oder ein Brief kommt und ich dann gekündigt werde oder so

0

Das ist wirklich eine schlechte Situation. Aber wieso denkt denn dein Exfreund, dass du dich eingeloggt hast? Ich mein du kennst doch nichtmal ein Passwort oder dergleichen oder? Wenn alles legitim abläuft sollte der Kollege einfach ein neues Passwort durch seine E-Mail anfordern können. 

Und natürlich kann man sich von einem anderen PC in Facebook einloggen. Man muss halt die Zugangsdaten wissen. Und ich glaube weniger, dass jemand sich deine IP Adresse genommen hat um in den Facebook Account zu gehen. Hoffe du kannst es mir nochmal genauer schildern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kazon
15.06.2016, 14:58

sein Passwort wurde geändert und etwas schlimmes gepostet. Bei FB stand von welcher IP Adresse sein Passwort geändert wurde. Und diese Adresse 

kommt aus Bonn. – Aus meinem Unternehmen. Wie geht das?

Und dann meint er ich werde meines Lebens nicht froh. Kann
ich in den Knast kommen?

0
Kommentar von AssassineConno2
15.06.2016, 15:12

1.: die IP Adresse von jemandem kann man sich nicht so einfach von jemandem nehmen. 2. Lustig, meine IP Adresse ist laut Facebook 200km von meinem Wohnort entfernt...von daher....

0

Was möchtest Du wissen?