Kann man Pflanzen mit kohlensäurehaltigem Wasser gießen?

7 Antworten

Am besten ist es, wenn das Wasser aus der Leitung kommt und schon einige Zeit abgestanden ist! Trotzdem nehme ich hin und wieder abgestandenes Mineralwasser von Vortag und gieß damit meine Pflanzen. Bisher ist davon auch keine eingegangen.

Also,wenn ich eine Wasserflasche mir altem Sprudel drinhabe,der nicht mehr soooo extrem sprudelt und ich zu faul bin die Gießkanne aufzufüllen mach ich das schonmal.Meinen Pflanzen hat das nie geschadet,ich würde das aber vorsichtshalba nicht bei zierlichen oder besonders jungen Pflanzen machen, die gerade erst anfangen zu wachsen.Nachher tragen die noch Schaden davon und dann ärgerst du dich.Bei schon älteren Pflanzen find ich das okay.

Meine Mutter hat ihren kalten Kaffee und auch Sprudelwasser immer wieder in die Palme rein geschüttet. Es hat ihr überraschenderweise nichts ausgemacht

Hey, das kommt sicher auch auf die Pflanze an, aber in meiner wilden Jugendzeit habe ich das auch schon gemacht - ohne Schäden.

Kohlensäure ist doch nur gelöstes Kohlendioxid und verliert sich schneller, als es die Pflanze aufnehmen könnte.

LG Daniel

Kohlensäure ist kein gelöstest Kohlendioxid. Kohlensäure ist H2CO3. Das zersetzt sich zu H20 und Co2. Da h20+co2 mehr volumen benötigen als h2co3 kann es sich bei geschlossener Flasche nicht zersetzen. Daher wird co2 erst freigesetzt wenn man die flasche aufmacht.

1

nicht ständig, aber mal, weil davon die Blattläuse verschwinden