kann man OSB Platten spachteln

4 Antworten

Habe 3 Zimmerdecken im Dachgeschoß mit OSB-Platten beplankt. Die wurden an Nut und Feder mit normalem Holzleim verklebt und auf der Lattung einfach verschraubt. Danach gespachtelt, geschliffen, mit Malervlies beklebt und gestrichen. Das ganze ist bereits 15 Jahre her und es gibt keine Risse oder ähnliches.

Hallo erstmal, Ich bin Zimmermann und arbeite sehr viel und gerne mit osb. Ich habe meinen kompletten Innenausbau mit osb verkleidet und die Stoßfungen mit Propellerleim verleimt. Die kleinen absätze wenn vorhanden an den fugen mit einen Bandschleifer plangeschliffen und dann die Komplette Fläche mit Malerspachtel verspachtelt. Nun kann eine beliebige Wandfarbe aufgebracht werden. Nach 3 Jahren keine risse oder ähnliches.

Wie kann man auf solche Ideen kommen? Die unhandlichen Dinger und auch noch aus Holzspänen welche gegen Feuchtigkeit empfindlich sind an Wänden und Decke anzubringen.Wer hat Euch/Dich auf diese Idee gebracht?So lange die Dinger dran sind gibt es ständig Ärger mit dem was darüber /daran angebracht ist.!es gibt Risse ohne Ende egal was Du machst.Das Zeug ist eigentlich nur für Fussböden geeignet! Vorschlag macht es ab und bringt fermazell Platten an.Die sind resisdent gegen Feuchtigkeit,Schimmel und lassen sich ohne weitere Probleme mit Tapete,Fliesen,und auch Farbe überarbeiten!Musste vorher nur gut spachteln! Das macht man aber heute an sämtlichen Wänden.Hast zwar einiges an Geld rausgeschmissen aber das ist besser als ständig Probleme mit den OSB Platten! Die Dinger zu netzen geht schon gar nicht weil die werden grösser und beim Trocknen wieder kleiner.Und das geschieht ständig bei feuchten Wetter gross bei trockenem Wetter klein, das geht nicht gut!Das gibt Risse ohne Ende! wie gesagt macht es wie ich oben geschrieben habe. Alles Gute und viel freude beim Umbau!

Was möchtest Du wissen?