Kann man mit matschigen Hoden leben?

12 Antworten

Ich weiß zwar nicht, was Du unter "matschigen Hoden" verstehst, aber jede Verletzung an den Hoden bedarf einer umgehenden ärztlichen Behandlung.

Wie empfindlich die Hoden sind, kannst Du an zwei Eigenarten erkennen: Zum einen an der Kastrationsangst. Sie ist ein psychisch angelegter Schutz des Organs, das zwar an der sichersten Stelle des Körpers angelegt ist aber doch merkwürdigerweise außerhalb des Körpers. Der Grund dafür ist die flexible Temperarurregelung, die nur außerhalb des Körpers möglich ist. Auch diese Besonderheit zeigt die Empfindlichkeit des Organs.

Wenn Hoden verletzt werden, bleibt als Behandlungsmöglichkeit fast immer nur die operative Entfernung. Die Verletzung heilt nicht einfach, sondern es entsteht Krebs, der dann tödlich ist. Frauen wissen das nicht, und können es auch nicht nachvollziehen. Sie haben dieses Organ nicht.

Wenn Hoden verletzt werden, bleibt als Behandlungsmöglichkeit fast immer nur die operative Entfernung. Die Verletzung heilt nicht einfach, sondern es entsteht Krebs, der dann tödlich ist.

Ich hoffe ernsthaft das ist Ironie!

0

Matschige Hoden werden in der Regel operativ entfernt.

Die Risiken, mit matschigem Hoden weiter zu leben kann ich dir allerdings nicht nennen. Ich kenne das nur vom Hören-Sagen.

Gibt schon merkwürdige Fragen. Hoffe, du hast keine anderen Probleme. Dennoch, die Erkenntnis liegt manchmal in der Erfahrung, würde aber nicht empfehlen es auszuprobieren. Denke doch einfach mal nach.

Was möchtest Du wissen?