Kann man Jeans mit einer normalen Nähmaschine umnähen?

6 Antworten

Das kann man. Jeansnadeln in die Maschine tun und schon kann es losgehen. Man sollte aber kein Vollgas geben und an den Nähten ist es vorteilhaft, das Schwungrad nur mit der Hand zu führen, damit die Nadel ganz langsam in den Stoff geführt wird. Dann ist die Gefahr geringer, dass die Nadel abbricht.

ja, man kann es. aber du muss damit erfahrung haben, sonst versaust du noch deine jeans. versuch zuerst an einem anderen stoff zu nähen,um zu gucken ob du das kannst(nehme zb. kaputte jeanshosen die du nicht brauchst oder.... nehme einfach sachen was du nicht mehr tragen willst oder brauchst) viel glück!

Mit einer Hobby-Geraet kann man nicht mal eine Jeanshosen Kuerzen. Da jede Jeans einen Jeansnaht hat wo das Stoff mindestens dreifach durchgenaeht ist, kann eine Hobbymaschine dann beim Umschlagen den sechsfachen oder sogar 8-fachen Stoff gar nicht durchziehen. Jedenfall nicht an den Stellen wo diese Stoffverbindungen sind. Diese Teile mache ich per Hand. Eine Industrielle Maschine hat ein viel stabileres Metalgeruest, und starkes Motor. Von Hobby-Gaereten sah ich nur ein Modell von Pfaff der speziell fuer Jeans Stoffe angeblich entwickelt worde. Da mir die Abbildung dieser Maschine in Kunstoff erschien, glaube ich auch nicht dass sie es schafft. Also, umnaehen geht nicht, sagt dir bestimmt auch jeder Profi. Gruesse!

Kleiner Tipp, wenn man nur eine Haushaltmaschine hat, und auch die dicken Nähte säumen möchte: diese am besten mit einem Hammer platt klopfen (hört sich ein bisschen komisch an, aber es funktioniert wirklich!), oder man kann auch die Nähte vor dem umschlagen rausschneiden, dann ist es auch nicht so dick!

Kann man DEFINITIV NICHT!! - Wer was anders erzählt lügt oder hat es noch nie mit einer "normalen" Maschine probiert. Da, wo es anscheinend geklappt hat, wäre es nett gewesen , den Maschinen Hersteller bzw. Typ zu nennen.!!!

Was möchtest Du wissen?