Kann man in eine Excel oder Ordner herausfinden, welche Person diese als letztes geöffnet hat?

7 Antworten

Hallo,

ich möchte hier noch mal in die gleiche Kerbe schlagen, wie die meisten

In einem Netzwerk kann man Zugriffsberechtigungen vergeben. Wenn du also die Datei öffnen kannst, kann man daraus zwei Möglichkeiten folgern.

a) Es wurden bei euch keinerlei Zugriffsbeschränkungen eingeführt.

b) Es gibt Zugriffsbeschränkungen, aber du hast Zugriff auf den entsprechenden Ordner und die Datei.

Falls Variante a zutrifft, muss man das schon fast als grob fahrlässig bezeichnen, denn in eigentlich jeder Firma braucht es Zugriffsbeschränkungen, weil eben nicht jeder Mitarbeiter alles sehen soll/kann/darf.

Falls Variante b zutrifft, dann hast du ja die Berechtigung die Datei zu öffnen. Wenn nun dein Chaf etwas dort abspeichert, wo du Zugriff hast, ist das sein Problem.

Da könnte man höchstens noch sagen, wenn die Datei mit dem Namen versehen war "Urlaub Chef privat" gebietet der gesunde Verstand das nicht zu öffnen und den Chef darauf hinzuweisen, dass er vermutlich den falschen Speicherort gewählt hat.

War vom Dateinamen auf eine für die Arbeit relevante Datei zu schließen, dann hast du noch einen Grund mehr, warum du die öffnen darfst.

In jedem Fall würde ich mir aber mal einen Kopf machen, ob du im richtigen Arbeitsverhältnis bist... entweder du bist einfach jemand der grundsätzlich sehr sehr ängstlich ist oder dein Chef ist ein Tyrann.

Wenn man Angst davor hat, vom Chef durch den Fleischwolf gedreht zu werden, weil man versehentlich eine Datei geöffnet hat... auf die man aber Zugriff hatte... dann stimmt vermutlich irgendwas im Verhältnis Chef - Angestellter nicht.

Zur eigentlichen Frage, ob der Chef das nachvollziehen kann, bleibt der Antwort von Ninombre nichts hinzuzufügen.

LG, Chris

Wenn der Chef seine privaten Dokumente in einem allgemein zugänglichen Ordner ablegt, dann bist nicht Du, sondern  Er das Problem.

Ich würde mir überhaupt keine Sorgen machen und garnichts tun.

Solltest Du entsprechend angesprochen werden, kannst Du ganz selbstbewußt sagen, dass Du ein Dokument in einem Ordner geöffnet hast, zu dem Du zugangsberechtigt bist. Als Du gesehen hast, dass es ein privates Dokument war, hast Du es gleich wieder geschlossen. Fertig.

Alternative: Du gehst gleich zum Chef und machst ihn darauf aufmerksam, dass er, wahrscheinlich versehentlich, ein  privates Dokument in einem falschen Ordner abgelegt hat. Fertig.

Warum hast Du so viel Angst? Vielleicht solltest Du den Arbeitgeber wechseln...?

Zum einen sieht man in den Dokumenteneigenschaften wann das zuletzt geöffnet wurde, zum anderen aber auch in den zuletzt geöffneten Dokumenten (in der Dateileiste bei Excel).

Aber wer so sorglos mit seinen Daten umgeht, wird da schon nicht weiter nachhaken.

Mach dir mal weniger Sorgen und im Zweifel argumentieren dass die Datei bei der Dokumentensuche vorgeschlagen wurde und du dich verklickt hast.

Was möchtest Du wissen?