Kann man Guppys und Endler Guppys vergesellschaften?

2 Antworten

Hi

Das kann man schon, allerdings

  1. viele Endlerzuchtformen sind sowieso durch Kreuzung aus Zuchtguppys und Endler entstanden.
  2. reine Endler zu vermischen ist mutwillig, denn reine Endler sind wertvoller als 0815 Zoohandelguppys- und reine Zoohandelguppys oder noch schlimmer schöne stndardgerechte Hochzuchtguppys direkt vom Züchter sind ja extra und mit Mühe so gezüchtet dass sie so aussehen- und dann stürzt du sie ins Chaos quasi und die Nachkommen sehen total bunt gemischt aus.

Generell würde ich immer zu Endlerguppys, oder Wildguppys raten. Endlerguppys bekommt man manchmal schöne im Zoohandel, Wildguppys selten. Müsste man bestellen. Kommt man aber dran.

Endlerguppys und viele Wildguppys sind vorwitziger im Verhalten als viele Zuchtguppys.

Bei den Zuchtformen kann man am besten mit Rundschwanz- oder Untenschwert anfangen- die sind nicht so empfindlich. Sind aber auch eher seltene Gäste im Zoohandel- die meisten Guppys im Zoohandel sind Asienimporte mit großen Flossen. Diese sind auch nicht unbedingt schlecht- nur findet man oft keine passenden farblichen Tiere und die Weibchen sind dann zt. schon befruchtet kreuz und quer.

Mit was kann ich Guppy sonst noch am besten Vergesellschaften?

Man kann Guppys vergesellschaften, aber es ist oft etwas suboptimal. Ich würde die FIsche im ersten Becken nicht mit Fischen vergesellschaften. Denn das ist oft dann so, dass der Guppynachwuchs zu gründlich- oder kaum gefressen wird. Wird er zu gründlich gefressen stirbt deine Guppypopulation aus. Wird er kaum gefressen hast du eine starke Guppypopulation, so a la

https://www.youtube.com/watch?v=IG-C_7SV7Jo

Das ist gar nicht schlimm für die Guppys- aber kein Vergnügen für Beifische.

Es gibt Leute, die halten Guppys, va. WIldguppys, mit Rhinogobius-Grundeln, oder Apistogramma borelli - aber das würde ich für Anfänger nicht empfehlen. Das probiert man eher mit einigen Pionieren wenn man bereits ein Guppybecken hat.

Am besten Schnecken und Neocaridina-Garnelen in der Farbe deiner Wahl dazu.

Auch gut passt ein Ancistrus, der braucht Moorkienholz, 2 Welsröhren und ein Becken von 80 cm. Guppys gehen sehr gut in 60 cm.

Und wenn es nur Männchen guppys sind oder nur weibchen die sich nicht vermehren?

0

kannst du ohne Problem zusammenhalten finde ich ganz spannend Endler und normale Guppys zusammen zu halten die vermehren sich natürlich auch dann hast du neue guppys gezüchtet vielleicht sogar neue färben das ist echt interessant

Was möchtest Du wissen?