Kann man "falsch gepolt" sein?

13 Antworten

am besten, du redest nicht mehr mit deinem onkel über solche themen. wenn du lesbisch bist (ich entnehme das jetzt mal so aus deiner frage), dann sei es, aber am besten, du tust dir den gefallen und wendest dich an leute, die dir eher den rücken stärken und dir nicht wegen normabweichendem verhalten eine falschpolung einreden wollen. kinder kriegen zwischen zwei frauen wird wohl schwer werden, es sei denn, ihr könntet damit leben, dass da ein mann im spiel ist, ob nun direkt oder indirekt. ich empfinde bei sowas immer eine krasse beklemmung: im 21. jahrhundert in mitteleuropa muss man immer noch mit reaktionen gegen andere sexuelle ausrichtungen rechnen, die an verklemmtes puritanertum erinnern. Alles hat sicher seine grenzen, aber ob nun mann mit frau, frau mit frau oder mann mit mann; das ist doch sooo wurst, solange ich nicht gezwungen werde, den pärchen die nachttischlampe zu halten, während sie fröhlich durch die bude pimpern.

Du bist nicht falsch gepolt, Du bist einfach nur homosexuell.

Das mit dem gemeinsamen Kind läßt sich durch künstliche Befruchtung (oder auch auf natürlichem Weg) arrangieren.

Ob das mit den Bambi-Augen was wird, das steht jedoch in den Sternen.

Ich wünsche Euch viel Glück und hoffe, daß sich Eure gemeinsamen Träume erfüllen.

Auf jeden Fall glaube ich, daß sich Euer gemeinsames Wunschkind in besten Händen befinden wird.

Es gibt kein Gesetz, das einem vorschreibt, wie man gepolt sein muss, das wäre nämlich verfassungs und menschenrechtswidrig.

Und dann hat die Wissenschaft herausgefunden, dass die Meisten bi sind, aber es sich entweder nicht eingestehen, oder durch die gesellschaftlichen Verhältnisse erst gar nicht auf die Idee kommen. So gesehen sind die reinen Heteros die eigentlichen Perversen.

Unter Hi.tler wurden Homosexuelle gejagt, und das sitzt noch in den Köpfen. Aber zum Glück ändert sich die Einstellung heutzutage rapide, nicht umsonst ist ein Schwuler Bürgermeister nichts besonderes mehr, und das ist gut so.

Der Ausdruck "falsch" ist vielleicht ein wenig hart. Aus Sicht der Natur könnte man es allerdings so sehen. Wenn Homosexualität allgemein verbreitet wäre, dann wären die Überlebenschancen einer Spezies auf die Dauer nicht sehr groß.

Wird natürlich jeder abstreiten, aber ich glaube, wir sind alle bisexuell. Und dass es immer darauf ankommt, wem man in bestimmten wichtigen Phasen begegnet. Und das ist auch gut so!

Was möchtest Du wissen?