Kann man eurer Meinung nach mit Jeans und Kaputzenpulli in die Kirche gehen?

23 Antworten

Solang Du die Kapuze abnimmst in der Kirche und Deine Klamotten sauber und ordentlich sind, ist dagegen nichts zu sagen - auch wenn das mancher Kirchenbesucher als grenzwertig empfinden mag. Man muß nicht immer Anzug tragen beim Gottesdienst, das hängt auch vom Anlaß ab. Aber ein Mindestmaß von Ehrerbietung und Respekt den anderen Besuchern gegenüber ist angebracht: Sauber, nicht abgerissen, Kopfbedeckung ab, nicht lümmeln, kein Kaugummi. Gruß, q.

Ich finde, der Sonntag generell sollte sich von den anderen Tagen unterscheiden. Es gibt die Werktagskleidung und das Sonntagsgewand.

Am Sonntag zieht man sich schöner an als an den anderen Tagen, und so angezogen gehst du auch in die Kirche.

Ich finde es den anderen Kirchengängern und dem Pfarrer gegenüber unangemessen und respektlos, schlunzig gekleidet in die Kirche zu gehen. Sich dafür mal schnell umzuziehen, ist doch kein Problem.

Wieso respektlos? Man sollte in der Kirchen seinen Respekt anders zeigen können als mit den Klamotten die man trägt.

0
@jennyblomma

Sich einem Anlass entsprechend zu kleiden, ist ein Zeichen von Respekt - wenn Du das nicht verstehst, scheint bei Dir schon Hopfen und Malz verloren zu sein - und dann nützen Erläuterungen von meiner Seite aus auch nichts mehr. So jemand geht wahrscheinlich auch in Jeans und buntem Oberteil auf eine Beerdigung oder erscheint in ausgefransten Shorts am Arbeitsplatz...

Logischerweise darf es nicht bei der angemessenen Kleidung bleiben - aber schon daran scheitert, der hat in der Regel auch sonst Probleme, sich respektvoll und angemessen zu verhalten.

1
@Urbanessa

Urbanessa du liegst falsch. Kleider machen Leute, war irgendwann im Mittelalter. Selbst auf einer Beerdigung kann man angezogen gehen wie man gerade Lust hat. Meine Mutter ist vor 3 wochen begraben worden, und ein Freund von uns war auch in Jeans und T-shirt dabei, na und??? die Trauer zeigt man mit seiner Seele und mit seinem Mitgefühl und nicht mit den Klamotten!!!

sollte deiner Meinung nach, ein Penner der kein Geld für "anständige" Kleider hat, gar nicht in eine Kirche gehen?? Würdest du solche Leute regelrecht vor der Türe halten?? Sorry aber was du von dir gibst ist leider nicht relevant. auch ein Sack kann die beste kleidung für eine Kirche sein, hauptsache DAS HERZ stimmt!!! mit meiner ach sooo tollen Kleidung zeige ich nur anderen dass ich mehr habe als sie und DAS ist nicht Gottes Willen, im Gegenteil. Gott mag keinen Stolz!!!

ausserdem wer sagt dass ein Mensch der nicht "angemessen gekleidet ist" sich nicht benehmen kann??? dann hast du nicht Ärzte oder Anwälte gesehn wie die sich in der Freizeit ankleiden und Bänker auch. Viele laufen wie der letzte Penner rum!

ist egal wie man angezogen ist, Hauptsache der CHARAKTER(!!!) STIMMT!!!

0
@Urbanessa

Wenn ich auf eine Beerdigung gehe, trauere ich im Herzen um den Menschen und bringe das nicht mit Klamotten zum Ausdruck. Und wie armselig wäre es denn wenn ich meinen Respekt nur durch meine Kleidung zeige, nein ich mache das auf eine bessere Art und Weise.

0
@jennyblomma

In Eurer Diskussion sehe ich ein grundsätzliches Problem: Das ICH anziehe, was MIR gefällt... Grundsätzlich kann man tragen, was man mag - aber eben nicht überall! Man kann andere Menschen nicht damit vor den Kopf stoßen, daß es ihnen gefälligst egal zu sein hätte, was einer in der Kirche oder auf der Beerdigung trägt. DAS zu berücksichtigen IST eine Form von Respekt und Rücksichtnahme. Nicht immer ist es angebracht das eigene Ich ungebändigt zur Schau zu stellen. Gruß, q.

0
@kikkerl

Genau so sehe ich das auch, kikkerl.

Bin neulich auch auf der Beerdigung einer früheren Nachbarin gewesen. Schwarze Hose und Oberteil hatte ich, aber keine schwarze Jacke, nur eine helle. Ich sehe auch nicht ein, dass ich mir für eine einmalige Sache eine schwarze Jacke kaufe, hab eh nicht viel Geld, wenn ich sonst keine tragen würde. Und es waren mehrere Leute da, die nicht nur schwarze Sachen anhatten.

Und in der Kirche schaut heute gottseidank kaum noch jemand auf die Klamotten der anderen. Hauptsache heil und sauber.

0
@quopiam

Es versteht sich doch von selbst, dass man nicht halbnackt auf einer Beerdigung aufschlägt oder in einem Minibikini in der Kirche. Aber Hose und Pulli sind ganz normale Anziehsachen, und wer sich davon vor den Kopf gestoßen fühlt, hat ein Problem das in der Kirche nichts verloren hat.

0

Was möchtest Du wissen?