Kann man ein Wellensittich mit 3 monaten noch handzahm kriegen und wenn wie?!

9 Antworten

vor allen dingen musst du dich jeden Tag mit ihm beschäftigen, mit ihm reden, ihm glöckchen etc. hinhalten. wellensittiche sind schwarmvögel und brauchen unbedingt gesellschaft. wenn sie keine artgenossen haben, suchen sie sich bald einen "ersatzpartner", also den menschen. befasst man sich nicht mit dem tier, vereinsamt und verkümmert es. das ist dann tierquälerei. deshalb werden in einigen ländern papageienvögel (zu denen die wellensittiche ja zählen) als paar abgegeben.

Was auch hilft ("alte" Methode meiner Großmutter): Einfach die Hand in den Käfig halten, ohne Futter, wenn du mit ihm sprichst. Also immer mal wieder 10 min it ihm "schmeichelnd" sprechen und dabei die hand locker, also nicht zum Vogel gerichtet, in den Käfig halten. Und zwar jeden Tag möglichst oft und nur kurz (erst nur beruhigend reden, dann Hand rein + reden, dann Hand raus und weiterreden, im ganzen dauert das eine viertel Stunde.

Wenn du das wirklich jeden tag machst, sollte der Welli nach spätestens einem Monat wissen, dass er sich nicht vor der Hand fürchten muss.

Man kann zwischendurch immer mal vorsichtig versuchen, ihn anzufassen (langsam über den Bauch streichen) oder Kolbenhirse anzubieten.

Mit Clicker ist es dann auch interessant, wenn er Kolbenhirse aus der Hand nimmt, die immer mal wieder von ihm wegzuhalten und ihm beizubringen, das er mit dem Schnabel kurz die Hand berühren soll, dann gibt es wieder Hirse.

So gewöhnt sich der Sittich entspannt an Berührungen von allen Seiten.

Falls das nicht klappt(für sehr Scheue): Kolbenhirse aus dem Käfig, kleine Stücke von außen ans Gitter halten, füttern und clickern. Später dann abwechselnd mit der Hirse den Finger ans Gitter halten.

Am besten klappt das für den Menschen, wenn man sich eben nicht sagt, dass man seinen Sittich nun 3 Monate lang zähmt - führt zu Ungeduld - sondern die Interaktionen schon als festes Tagesprogramm sieht, das dann später, wenn der Welli zahm ist, weiter ausgebaut wird.

Wenn er Freiflug kriegt, gewöhnt er sich automatisch immer besser an den Menschen, denn der läuft schließlich ständig im gleichen Zimmer umher.

Es gibt da ein sehr empfehlenswertes Buch:"Die Vogelschule. Clickertraining für Papageien, Sittiche und andere Vögel" von Ann Castro.

Das bekommt man für 25 € in normalen und Onlinebuchhandlungen.

Dort wird das allg. Clickertraining für Vögel, bes. aber auch das Zähmen beschrieben.

Allgemeines Prinzip ist ja, erst ein "Leckerli" mit dem Click zu verbinden und dann die gewünschte Handlung mit dem Click (+ "Leckerbissen") zu belohnen.

Beim Vogel geht das sehr schön so, dass man ihm erst immer wieder Kolbenhirse oder ein anderes Lieblingsfutter (bei meinen sind es eher Möhren...muss man herausfinden!) anbietet. Immer einen kleinen Happen - click - kleiner Happen; mehrfach am Tag für kurze Zeit. Wenn der Vogel beim Click zum Gitter kommt, hat er es begriffen. Dann kann man weitermchen mit "Schnabel durchs Gitter berühren" (z. B. Vogel beim Namen nennen, Finger hinhalten, Vogel tippt Finger an - click...) und wenn das klappt Hand in den Käfig - jetzt weiß der Vogel ja schon, dass er die Hand berühren soll und sie nicht gefährlich ist.

Den Rest möglichst beim Freiflug machen, da ist der Spielraum größer und man kann das Belohnungsfutter in der anderen Hand halten (mit dem Clicker, am besten vorher üben).

Viel Spaß, hoffentlich klapp's.

Übrigens: Danach wäre es sinnvoll, "in-den-Transportkäfig-gehen" zu lernen, falls der Vogel mal zum Tierarzt/ in Pflege muss. Dabei zunächst Blicke in Richtung Transportkäfig belohnen und dann langsam steigern.

Immer auf das "Triggerwort" achten ("den Befehl") und das ganze als Spiel, nicht als "Weg zum Ziel" ansehen, dann klappt das schon.

Woher weiß ich das mein Wellensittich Zuneigung zu mir hat?

Also ich hab jetzt seit einem Monat ein Wellensittich den ich von meiner Freundin bekommen hab. Also sie kennt mich schon knapp 1 Jahr. Eigentlich ist sie sehr zutraulich und sie ist auch handzahm aber wenn ich sie auf meinem Finger hab dann fängt sie an zu Beißen. Ist das Vertrauen oder weil sie nicht bei mir auf dem Finger sein möchte? Aber dann würde sie ja wegfliegen. Und wenn sie auf meiner Schulter ist dann knabbert sie an meiner Kette. Bitte antwortet!

Lg.

...zur Frage

Wellensittich an neuen Käfig und Partner gewöhnen

Heey

Seit einer Woche haben wir nun einen Wellensittich, nur ein Weibchen weil der Züchter meinen Eltern erzählt hat die brauchen gar keinen Partner... Wir haben nun aber den Kompromiss geschlossen, wenn sie handzahm ist bekommt sie einen Freund. Sie ist schon auf dem besten Wege, geht auf die Hand, hat keine Angst und so. Also wird es wohl bald endlich soweit sein und sie bekommt einen Partner. Problem: Den Käfig haben wir schon länger und für zwei Wellensittiche ist er zu klein... Meine Frage ist nun, wenn ich einen neuen Käfig kaufe und einen anderen Wellensittich, wie mache ich das dann? Erst die kleine in den neuen Käfig setzen und ihr einen Partner kaufen wenn sie den neuen Käfig mag ? Oder den neuen Welli in den neuen Käfig setzen und ihr wenn die Zeit reif ist ihren weg nehmen ??

Wäre für Ratschläge sehr dankbar <3

...zur Frage

Wie bekomme ich meine 2 Wellensittiche ganz zahm?

Habe 2 wellis und die sind beide ziemlich scheu wie werden die zarm habt ich ein paar Tipps wie man die handzahm bekommt und nicht mehr scheu sind

...zur Frage

Wie bekomme ich meine Wellensittiche handzahm?

Naa ihr, ich habe zwei Wellensittiche und ich würde noch gerne ein paar dazu kaufen. vorerst möchte ich meine wellis handzahm bekommen. Ich musste sie schon häufiger mit der Decke einfangen :(( ich habe das Gefühl das meine Wellensittiche nur noch wenig bis keine vertrauen zu mir haben :( ich will ihnen gerne Freiflug geben dadurch habe ich aber das Gefühl das ich sie Überhaut nicht mehr zahm bekomme :/ ist es schlimm das ich sie im Käfig erst an die hand gewöhne?! Meine beiden fressen Hirse zumindestens dann wenn ich sie reinhängen in den Stall. Von meiner hand fressen sie nicht :((

Habe ich noch eine Chance sie handzahm zu bekommen??

...zur Frage

Wellensittich will nicht in Käfig warum?

Hey Leute
Meine Oma hat nun seit gut 1 einem Monat ein Wellensittich
Er ist eigentlich sehr zahm und lässt sich streicheln geht auf dem Finger und Fliegt fröhlich herum
Da er sehr jung vom Züchter geholt worden ist ist er auch sehr klein und dünn deshalb fliegt er immer wild durch die Gegend und kann sehr schlecht einschätzen wie schnell er ist und fliegt immer an der Decke..
Er frisst auch sehr viel aber lässt sich immer bedienen also er fliegt nie in den Käfig oder auf den Käfig er ist immer auf seinem Platz und bleibt da..
Meine Oma muss immer den Wellensittich nehmen und ihn in den Käfig Tragen.

Ich habe zuhause ein Wellensittich der fliegt freiwillig in den Käfig
Und kommt wenn wir ihn rufen
Und das auch schon nach 1 bis 2 Monaten
Deshalb verstehe ich nicht warum der Wellensittich von meiner Oma nicht selbstständig in den Käfig geht
Habt ihr eine Idee ?
Was man dagegen machen kann ?

...zur Frage

Hilfe Wellensittich Dame greift neuen Wellensittich sofort an?

Hi ich brauche dringend einen Rat. Also ich hab 2 Wellensittiche die Henne ist ziemlich aggressiv aber schon handzahm. Ich dachte ich mach ihr etwas Gutes und hole ihr einen Partner. Seit paar Tagen sind sie in verschiedenen Käfigen nebeneinander. Sie zwitschern sich einander manchmal zu und als wir die Henne mal in den Käfig von dem anderen gelegt haben, hat sie ihn keine 2 Sekunden später angegriffen und sogar sein Bein gebissen. Wir haben es schon paar mal versucht aber sie hat ihn immer wieder angegriffen. Was kann ich tun? Und der neue Wellensittich hat Angst und trinkt nichts. Hat jemand vllt Tipps? Ich bin wirklich verzweifelt. Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?