kann man durch exzessives jahrelanges P.or.nos schauen und mastubieren komplett abstumpfen sodass man nicht mehr erregt wird und keine Oragsmen mehr verspührt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Klar kannst Du durch den exzessiven Pornokonsum abstumpfen. Du brauchst also immer krassere Reize um noch erregt zu werden.

Die Morgenlatte hat übrigens wenig mit sexueller Erregung zu tun - oftmals ist sie eher das Ergebnis des morgendlichen Harndrangs.

Die gute Nachricht ist: Ja, das ist reversibel also umkehrbar. Verzichte einfach komplett auf Pornos und Masturbation. Irgendwann - das kann aber auch sehr lange dauern - wird sich das normalisieren, so dass Dich der "normale" Sexakt wieder ausreichend erregt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TinoMino
14.06.2016, 11:37

ich weiß was du meinst. yourbrainonp.rn und so. Aber bei mir haben diese 3 Monate nix gebracht. Gut ich mache das auch seitdem ich 8 Jahre alt bin. Meinste ich muss einfach so lange warten auch wenns 1 jahr dauert bis sich meine Libido von alleine meldet???

0

Übermässiger Pornokonsum stumpft tatsächlich ab. Nicht nur das, Du masturbierst bei regelmässigem Pornokonsum deutlich häufiger als gut wäre. Das beeinflusst nicht Deine Leistungsfähigkeit im allgemeinen. Aber ich halte es für eine Art Sucht, die sich aber leicht überwinden lässt. Höre einfach mal auf Dir Pornos anzuschauen. Du wirst feststellen, dass - wenn Du keine Pornos mehr anschaust - recht schnell auch der Drang zurückgehen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TinoMino
14.06.2016, 11:51

es gibt Thesen die besagen das man sich seine Dopaminrezeptoren geschrottet hat aber durch Abstinenz wieder aufbaubar. Meinst du ich ich kann in meiner Abstinentphase weiterhin Kaffee trinken? Das schießt ja auch Dopamin in die Höhe oder auch hier Finger weg??

0

Was möchtest Du wissen?