Der Sinn von Abschreibungen besteht darin, langlebige Anschaffungen nicht voll im Jahr der Anschaffung als Kosten geltend machen zu müssen, sondern stattdessen über ihre Nutzungsdauer auf mehrere Jahre zu verteilen.

Sonst würdest Du ein teures Gerät im Anschaffungsjahr voll vom Gewinn abziehen, und - obwohl die Nutzungsdauer noch weitere Jahre läuft - in den kommenden Jahren nicht.

Eigentlich spielt es keine Rolle, ob es Sinn macht. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, Anschaffungen mit längerer Nutzungsdauer kostenmässig auf diese zu verteilen.

...zur Antwort

Warte 4 Jahre, dann erledigt sich das Problem von selbst.

Nein ernsthaft, es hat schon seinen Grund warum AC-Spiele erst ab 18 sind. Auch wenn manche Altersfreigaben nicht immer Sinn ergeben, heisse ich es - ich bin selbst Vater, zocke aber auch selber - gut, wenn Deine Eltern da so streng sind. Ich mach es genauso, zumindest bei Spielen ab 18. Spiele ab 16 lasse ich aber mittlerweile durchgehen.

...zur Antwort

Das hört sich eher danach an, dass Deine Switch selbst das Problem ist. Ich würd sie mal durchchecken lassen.

Abgesehen davon würd ich eh nie von Gamestop kaufen.

...zur Antwort

Um welche Fachabteilung geht es hier? Um das Controlling?

Da redet man abteilungsübergreifend, kollegial miteinander und legt die Gründe dar, aus denen man meint den Lieferanten wechseln zu müssen.

Die Einkäufer kennen sich meistens besser auf der Lieferantenebene aus und haben vielleicht auch Gründe, die gegen die Meinung des Controlling sprechen.

Zur Not entscheidet der nächsthöhere Vorgesetzte, wenn man sich nicht einig wird.

...zur Antwort

Was Reichsbürger wollen?

Gute Frage. In vielen Fällen ist es einfach eine gängige Methode Rechtsextremer, sich gegen die aktuelle Regierung und die Politik zu stemmen. Bestimmte Leute wollen nicht wahrhaben, dass ihre Vorstellung des deutschen Staates völlig entgegen der aktuellen politischen Lage steht.

Ich kann mir vorstellen, dass die Ziele der Reichsbürger folgende sind:

-Ein Friedensvertrag mit den alliierten Mächten und allen Ländern, mit denen Deutschland damals im Krieg lag (was unmöglich ist, da einige Staaten heute gar nicht mehr existent sind, z.B. die Sowjetunion)

-Eine neue Verfassung, ausgehandelt und verabschiedet vom deutschen Volk, natürlich mit Inhalten entsprechend ihrer politischen Gesinnung

-Ein Versprechen einer deutschen Regierung, ihr Volk vor Schaden zu beschützen

-Das Versprechen der vollständigen Souveränität, vor allem in Hinsicht auf die Befürchtung der Reichsbürger, dass Deutschland noch immer (heimlich) ein Sklavenstaat der Alliierten Besatzer ist

So oder so ähnlich stellen sie sich das wohl vor, zumindest wenn sie sich überhaupt Gedanken darüber gemacht haben.

...zur Antwort

Schon allein zum Wohle des Kindes sollte ein HIV-Test während der Schwangerschaft selbstverständlich sein. Warum wehrt sie sich so dagegen?

...zur Antwort

Wegen so einem Blödsinn hast Du Selbstmordgedanken? Ja, es scheint momentan schwierig zu sein, aber Du musst ein paar Dinge bedenken.

Lebensmittel, ein Dach unter dem Kopf, Schulmaterial, Kleidung ... das alles musst Du sicher nicht selbst bezahlen, oder? Das bekommst Du alles von Deiner Mutter finanziert, nehme ich an. Hast Du eine Ahnung, was für horrende Ausgaben sie wahrscheinlich hat? Was ja ok ist, man will ja schliesslich für sein Kind sorgen. Und sie arbeitet in einer "Scheiss"-Bar und ist so erschöpft, weil sie ein Kind hat und will dass es Dir gut geht. Sie arbeitet sehr wahrscheinlich auch für Dich. Dass sie sich nicht für Dich interessiert glaub ich wirklich nicht.

Natürlich musst Du scheinbar mehr machen als andere in Deinem Alter. Aber weisst Du was? DAS GEHT VORBEI. Du bist nicht ewig in der Schule, Du fängst irgendwann an zu arbeiten oder studierst, ziehst aus, gründest Deine eigene Familie ... was auch immer. Mit 15 Jahren hast Du nicht mehr lange Schule vor Dir. Danach wird es sicher besser. Mit Mitte 20 - 30 ist das alles vergessen oder liegt in der Vergangenheit.

Im übrigen ist es sogar gesetzlich vorgeschrieben, dass Kinder ihren Eltern im Haushalt helfen. §1610 BGB mal lesen.

...zur Antwort

Sagen wir es so:

Er darf Dich zu einem Vertrauensarzt schicken, wenn er Zweifel an Deinem gesundheitlichen Zustand und den von Dir eingereichten Arztzeugnissen hat.

ABER: das geht vollständig auf Kosten des AG, nicht über Deine Krankenversicherung.

Natürlich musst Du zustimmen. Du darfst nicht gezwungen werden, zum Arzt zu gehen. Aber da Dein Chef Dein Gehalt bezahlt, hast Du da auch eine gewisse Mitwirkungspflicht und solltest Dein Einverständnis geben.

Vergiss nicht, dass man - auch wenn viele etwas anderes sagen - durchaus wg. Krankheit gefeuert werden kann, wenn durch überhöhte krankheitsbedingte Abwesenheiten der AG die betrieblichen Interessen gefährdet sieht.

...zur Antwort

Die Antifa ist natürlich nicht die einzige Gruppierung, die gegen Faschismus ist. Der Faschismus an sich ist eine antidemokratische Ideologie, daher sollte jede demokratische Ideologie "antifaschistisch" eingestellt sein.

Dass die Antifa für Frieden ist, widerspricht sich doch sehr arg mit den Mitteln, auf die sie zurückgreift. Man könnte sagen, sie wollen mithilfe von Gewalt Frieden schaffen, eine Einstellung, die in der Vergangenheit immer Auslöser diverser Kriege gewesen ist.

Zu den anderen Schlagworten:

"Zusammenhalt": dieser besteht nur untereinander, wenn man dieselbe ideologische Einstellung vertritt. Jede der Antifa entgegenwirkende Meinung wird mit Kampfbegriffen und Totschlagargumenten bekämpft.

"Multikultur": sie vertreten eine Heterogenisierung der Bevölkerung. Eine Entwicklung, deren Vorteile sich mir nach wie vor entziehen, zumal viele eingewanderten Ethnien z.B. aus religiösen Gründen Parallelgesellschaften errichten, anstatt das Multikulti aktiv mitzugestalten.

"Freundschaft": Freundschaft zu wem? Zu der Justiz, die sie ablehnen? Zu denen, die ihre Ansichten nicht teilen und pauschal als "rechts" abgestraft werden? Zum Volk, deren Läden verwüstet und Autos abgefackelt werden? Wessen Freunde sind denn die Antifa? Doch wohl nur von sich selbst.

"Frieden": wie oben beschrieben. Selten so gelacht. Die Antifa ist vieles, aber friedlich ganz sicher nicht.

"Demokratie": genau so lächerlich. In einer Demokratie werden jedem Menschen eigene Meinungen und politische Ansichten freigestellt. Abweichende politische Ansichten werden akzeptiert und eine Stimme gewährt. Die Antifa bekämpft abweichende politische Ansichten, meist mit Gewalt. Das kann man wohl kaum als demokratische Grundeinstellung bezeichnen.

Nein. Die Antifa ist eine antidemokratische, totalitäre und antipatriotische Gruppierung, die ihre Interessen oft mit Straftaten und Gewalt durchzusetzen versucht. Dort finden sich Chaoten, Freunde der Anomie und Marxisten. Die von Dir so verklärt romantisch wirkende Beschreibung der Antifa kann man nun wirklich nicht so stehen lassen.

...zur Antwort

Alle Controllinginstrumente, die vorausschauend und die strategische Richtung des Unternehmens betreffend agieren, dienen der "Lokomotion" - den Begriff gibt es wohl auch nur in der Theorie.

Die Verfahren der von Dir genannten Instrumente solltest Du ja kennen und daraus ableiten, was hier eher strategisch, und was operativ wirkt.

Was z.B. klar zur strategischen Ausrichtung gehört ist die Balanced Scorecard. Ansonsten musst Du Dir da schon selber Gedanken drüber machen.

...zur Antwort

Ich würds nicht machen. So lange Erdogan unvernünftig bleibt und die Leitzinsen niedrig halten will wird sich am Währungsverfall so schnell nichts ändern. Da hilft auch alle Polemik nicht. Volkswirtschaftliche Einflüsse lassen sich nicht von Beschimpfungen beeinflussen.

...zur Antwort

Ich würds in der Reihenfolge schauen:

Daredevil 1. Staffel
Jessica Jones 1. Staffel
Luke Cage 1. Staffel
Iron Fist 1. Staffel
Daredevil 2.Staffel 
Defenders 1. Staffel
The Punisher 1. Staffel
Jessica Jones 2. Staffel
Luke Cage 2. Staffel

...zur Antwort

Ein guter Rat: Lass die Finger von einem solchen Geschäftsmodell. Das Risiko dass Du trägst ist viel zu hoch. Ein Bürgschaftsvertrag ist anders als z.B. Dienstverträge unkündbar. Sie erlischt erst mit vollständiger Abzahlung des geschuldeten Betrages.

Ausserdem musst Du in jedem Bürgschaftsverhältnis irgendwie in Erfahrung bringen, ob die Person für die Du bürgst seine Schulden überhaupt begleichen kann. Ansonsten bist DU derjenige der ewig auf seinen Forderungen sitzen bleibt. Evtl. auch Forderungen abschreiben muss, wenn diese nicht mehr einbringbar sind.

Ausserdem sind Haftungsgebühren für Kleinstbeträge so gering, dass die Frage ist ob es sich überhaupt lohnt. Weil die Gebühren auch im gewissen Rahmen bleiben müssen.

...zur Antwort

Ich persönlich schau mir immer gesamthaft an, welche Spiele bereits herausgekommen sind und herauskommen werden und erstelle mir eine Liste über alle Spiele die mich persönlich interessieren.

Dann "arbeite" ich die Liste in chronologischer Reihenfolge ab. Die älteren Spiele zuerst bis zu den neuesten. Das hat vor allem den Grund, dass nur ein weil Spiel älter ist es mich nicht automatisch mehr interessiert, spielen will ich es trotzdem ... und ältere Spiele sind zudem meist günstiger als Spiele die gerade erst rausgekommen sind.

In der Masse an Releases gibt es nur einen kleinen Teil der mich genug interessiert dass ich es kaufen und spielen möchte. Aber da es sich meistens um Spiele handelt, die jeweils eh eine Weile dauern bis sie durchgespielt sind, kann ich darauf setzen dass in der Zwischenzeit wieder neue Spiele erscheinen die mich interessieren. Auf die Art geht mir nie das Material aus.

Wenn ich bei einem Spiel kurz vor dem Ende bin, kauf ich mir das nächste. Die meisten Spiele die ich spiele brauchen jeweils mindestens einen Monat bevor ich sie durch habe. D.h. ein Spiel alle 1-2 Monate, und weil der Release schon länger her ist zahl ich auch nicht mehr so viel dafür.

Das erstmal dazu, wie ich mich grundsätzlich zwischen Spielen entscheide die mich interessieren. Ich richte mich immer nach der Veröffentlichung. Und ich spiel immer nur ein Spiel, bis ich es fertig habe, nicht 10 Spiele gleichzeitig. Das nächste Spiel in der Reihe ist Horizon: Zero Dawn (woran man erkennen kann, wie weit ich zeitlich hinterher hinke :)

Persönlich finde ich das missionsbedingte Spiel von Battlefield interessanter, weil abwechslungsreicher. Überzeugt haben in Alpha und Betatests jedenfalls beide noch nicht wirklich. Ich würde auf das Release warten und dann entscheiden.

...zur Antwort

Stell Dir vor Du hockst gemütlich zu Hause, auf einmal geht die Tür auf, und eine fremde bis an die Zähne bewaffnete Person steht vor Dir. Du forderst die Person auf umgehend Dein Haus zu verlassen, aber er reagiert nicht, worauf Du die Wache rufst - Stichwort Hausfriedensbruch.

Weiter Widerstand gegen die Festsetzung durch die Wachen mit Waffengewalt. Ein Kopfgeld im Jarltum Weisslauf wird auf Dich ausgesetzt, was sich natürlich auch bis Flusswald rumspricht.

Dann wirst Du verhaftet und brichst aus dem Gefängnis aus. Fassen wir nochmal zusammen:

Einbruch/Hausfriedensbruch, Widerstand mit Waffe, Gefängnisausbruch. Und Du fragst, was alle gegen Dich haben? rofl

Lass Dich verhaften, sitz die Strafe ab, dadurch wird Dein Kopfgeld auf 0 gesetzt und niemand greift Dich mehr an. Um an etwas Geld zu kommen geh nochmal durch die Festung am Anfang zurück. Da liegt sicher noch Zeug rum dass Du nicht mitgenommen hast und an Händler verscherbeln kannst.

...zur Antwort