Kann man Deutsch verlernen wenn man zu viel Englisch lernt?

11 Antworten

Nein, nur weil du eine Zeit lang für eine Englischarbeit (zu) viel Englisch lernst, wird dein Deutsch nicht schlechter.

Wenn man sich viel mit Englisch beschäftigt und dafür interessiert, kommt es häufig vor das man einfach Englisch spricht, auch dass man 'ohne dass man es merkt' (unbewusst und ohne nachzudenken) oder dass einem das englische Wort, die englische Wendung in verschiedenen Situationen schneller in den Sinn kommt, als das deutsche Wort, die deutsche Wendung.

Nach einem langen Arbeitstag, an dem ich viel mit Englisch zu tun hatte, passiert es mir oft, dass ich beim Einkaufen mit den Verkäuferinnen Englisch spreche, im Restaurant auf Englisch bestelle usw., Englisch träume oder auch im Schlaf Englisch spreche.

Deswegen verschlechtert sich mein Deutsch aber nicht.

:-) AstridDerPu

Es kann natürlich sein, dass du manchmal ein bisschen verwirrt bist, weil du immer wechselst, aber verlernen tust du es deswegen sicherlich nicht. Da müsstest du schon wirklich lange in einem englischsprachigen Land leben, und sogar da würde es eine schöne Zeit dauern. :)

Ich würde sagen ja das kann man.

Ich liebe englisch, und wenn es nach mir ginge dann würde ich am liebsten mit meinen Freunden auf englisch reden, jedoch will niemand -.-

Aujedenfall es kommt dann sehr oft vor das ich mich auf deutsch verplappere und z.b wörter vergesse und hilfe brauche bis die mir wieder einfallen xD wo mir das z.b im englischen nie passiert xD

Das gleiche ist wenn du zu viel Longboard fährst kannst du immer noch Fahrrad fahren

Wenn du anfängst, Englisch zu denken, kann es dir passieren, dass du im Deutschen einen falschen Satzbau oder seltsame Ausdrücke benutzt. Da musst du aber schon ziemlich lange gelernt haben, dass es soweit kommt!

Was möchtest Du wissen?