Kann man das mitnehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei Magneten handelt es sich prinzipiell um Gefahrgut, das nur unter bestimmten Umständen per Luftfracht versandt werden darf.

Magnete - speziell Neodymmagnete - gelten durch das erzeugte Magnetfeld grundsätzlich als Gefahrgut für die Luftfracht. Neodymmagnete erzeugen ein weitreichendes, starkes Magnetfeld. Sie dürfen deshalb in Passagierflugzeugen gar nicht und in Frachtflugzeugen nur befördert werden, wenn sie bestimmte Tests bestanden haben und dies dokumentiert wird.

Ist das gemessene Magnetfeld zu stark, darf ein Magnet (egal, welcher Art) überhaupt nicht in Flugzeugen transportiert werden.

Das bleibt dann nur der Versand per Auto, Bahn oder Schiff.

Und bei einem Magneten mit einer Masse von 5 kg (was willst Du überhaupt damit?) bist Du - wie immer, wenn es um Fachfragen geht - hierbei GF an der falschen Stelle.

Frag das Luftfahrt-Bundesamt oder die Airline Deines Vertrauens. Nur dort gibt es Auskünfte, auf die Du Dich berufen kannst; oder willst Du unseren Aussagen vertrauen, wenn es dann um einige Tausend Euro Bußgeld geht oder um die Aufklärung eines Unfalls?

Nein, ist verboten, gehört an Bord zu den verbotenen Substanzen. (Was ja auch logisch ist, oder denkst du, deine Mitreisenden haben Lust auf eine gelöschte Festplatte?)

Hat nichts mit der Airline zu tun, die Sicherheitskontrolle schert sich nicht darum mit wem du fliegst.

Zu deiner Frage: Nein.

Was möchtest Du wissen?