Kann man Anfangsmilch auch kalt füttern?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für den Magen ist es natürlich besser, wenn die Milch der Körpertemperatur der Mutter entspricht.

"Lauwarm" ist oft viel zu warm, weil es für uns normal ist, heiße Dinge zu essen.

Wenn das Fläschchen ein bisschen kühler war, dann ist das kein Drama, aber natürlich sollte so ein kleiner Magen nichts kühlschrankkaltes auf "Betriebstemperatur" bringen müssen.

 

Schlimm ist das nicht, abereine ungewohnte Anstrengung für die Verdauung, die sich eventuell in Magendrücken äußern könnte (so wie bei uns, wenn wir schwitzen und dann schnell etwas eisgekühltes trinken).

Ich denke, sie Milch war noch warm genug, wenn sie im Wagen war, er war ja sicher nicht stundenlang in kaltem Wetter unterwegs.

 

Mach ein Handtuch drum, beim nächsten Mal, dann bleibt sie länger warm, aber zu warm ist auch nicht besser als zu kalt.

Solange es dem Zwerg gut geht, ist eh alles OK.

Wenn sie körpertemperierte Milch gewohnt ist, protestiert sie schon mal gegen anders temperierte Milch. In dem ganz zarten Alter sollte man keine Experimente machen.

Alles Gute!

Muttermilch kommt auch nicht kalt, sondern körperwarm aus der Brust.

Dies dürfte auch die ideale Trinktemperatur für Kunstmilch sein. Erkaltete Milch wird im Ausnahmefall nicht so schlimm sein.

BEBA oder HIPP, was könnt ihr empfehlen?

Also meine Kleine ist jetzt 4 Monate alt. Sie bekommt Aptamil Pre. Nun ist es aber so, dass sie nicht mehr satt wird. Sie möchte am liebsten jede dreiviertel Stunde eine Flasche, was nicht nur für mich, sondern auch für sie nervig ist, denn sie kommt durch den ständigen Hunger nicht zur Ruhe.

Auf Anraten meines Kindesarztes soll ich eine andere Marke versuchen, aber eine 1er Milch nehmen. Er hat gemeint, dass Aptamil 1 nicht so gern getrunken wird, da sie nicht so gut schmeckt, hingegen mit Beba oder Hipp er im allgemeinen bei seinen kleinen Patienten sehr gute Erfahrungen gemacht hat, da sie einfach anders schmecken.

Ich hatte shon bei meinen Sohn nur ausschließlich Aptamil, da es damit nie Probleme gab. Er hat aptamil bekommen solange er halt Milch bekommen hat.

Nun, da ja bekannt ist, dass nicht jedes Kind gleich ist, stehe ich nun vor einem ungewohnten Problem.

Und da ich andere Marken überhaupt gar nicht kenne, möchte ich eben nach Erfahrungen mit Beba oder Hipp fragen.

Eine Billigmarke kommt für mich überhaupt nicht in Frage.

Preislich ist es mir völlig egal, Aptamil ist ja sowieso das teuerste (zumindest hier bei uns in Österreich). Soweit ich gesehen habe, kostet das Beba auf den Cent genau das selbe wie Aptamil, Hipp ist billiger soweit ich weiss, aber wie gesagt auf den Preis kommt es nicht an, das ist Nebensache.

Hauptsache meine süße wird ordentlich satt und kommt dadurch auch wieder etwas mehr zur Ruhe. (durch das ständige Hungergefühl schläft sie nämlich so gut wie gar nicht mehr).

Bitte um eure Erfahrungen

...zur Frage

Ist Zwiebackbrei für Babys empfehlenswert?

Hallo Meine Tochter Leonie ist Mittwoch 5 Wochen alt Ich stille und ab und an gibts auch mal paar Schlücke Tee

Abends wenn es das letzte mal brust gibt 22 uhr hat sie danach aber noch hunger auch wenn sie beide Seiten trinkt Und dann müssen wir ihr ein Fläschchen milchpulver dazu machen Und dann schläft sie bis 3-4 uhr also schläft sie auch schon fast durch.

Heute hatte ich die U3 ihr geht es gut sie entwickelt sich toll Als der Arzt fragte ob sie muttermilch bekommt hab ich ihm alles erzählt Und er meinte wenn sie 6 wochen alt ist

Soll ich statt einer Flasche Zwieback mit einer weichen banane und heißem Wasser zu einem Brei rühren und ihr den stattdessen geben

Ich bin in einer whatsapp Mütter Gruppe und werd da jetzt aber s hon angefeindet was dass denn für ein schrecklicher schrecklicher Arzt sei usw

Ich vertraue ihm eigentlich a er sowas verunsichert

Habt ihr da Erfahrungen?

...zur Frage

Baby 4 Wochen spuckt schwall nach jeder flasche und ktümmt sich während dem trinken.

Hallo, Ich weis echt nicht mehr weiter. MEine Tochter ist jetzt genau 4 Wochen und 2 Tage alt. Seit einer Woche hat sie angefangen immer mehr zu spucken nach dem essen. Seit 3 Tagen macht sie dass nach jeder Flasche. Es ist manchmal direkt beim Bäuerchen machen aber auch mal so nach paar min. oder nach einer halben stunde... Es kommt richtig schwallartig und man hört richtig, wie es vom kleinen bauch nach oben kommt. Sie schreit dann auch nach dem sie fertig ist, mit übergeben. Und es kommt echt richtig viel raus... wenn nicht sogar alles.... Dannach hat sie natürlich wieder hunger... wird also nie richtig satt... Ich füttere übrigens Aptamil Pre. Auch während dem essen krümmt sie sich ab und an.. aber ich weis nicht, ob es daran liegt, dass sie blähungen eh hat oder ob es was mit dem magen zu tun hat... Wenn sie anfängt zu trinken, hört man auch immer komische geräusche aus dem bauch raus.. Ich weis echt nicht was sie haben kann..

hoffe es weis einer rat..

PS: ich mach auch immer nach 50ml extra Bäuerchen und zu schnell trinken tut se auch ned, sie braucht für 150ml fast eine stunde..... Und ich füttere sie jetzt auch schon extra etwas gerader nicht im liegen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?