kann es sein das mein baby(3wochen)von pre Aptamil nicht satt wird?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Unser Sohn ist jetzt 8 Wochen alt. Am Anfang hat er auch Aptamil pre bekommen und ist auch nicht satt geworden. Unsere Hebamme hat uns die ganze Zeit erzählt, dass er satt wird und wenn er mal weint, sollen wir ihn einfach weinen lassen. Wer würde so etwas bei einem wehrlosen Kind machen???!!! Er muss sich doch irgendwie wehren, wenn ihm was fehlt oder er was braucht.... Auf jeden Fall sind wir dann von uns aus auf Aptamil 1 gegangen und danach wurde er auch satt. Mittlerweile ist er glücklich und zufrieden und hat seinen Rhythmus gefunden :-) Versuchs doch mal mit der 1er Nahrung, die ist sättigender :) Liebe Grüße

Ich hoffe, ihr habt die Hebamme geteert und gefedert...lach!!!

0

Wir haben auch die ersten 3-4 Wochen Pre-Nahrung von Aptamil gegeben, aber unsere Tochter ist nicht satt geworden. Sie hatte kaum getrunken, schon hat sie wieder geweint. Dann haben wir auf 1er-Milch umgestellt. Ab da hat sie aller 4 Stunden getrunken und nachts durch geschlafen. Allerdings wurde uns immer gesagt, dass Babys die 1er-Nahrung erhalten dick werden. Wir können dies nicht bestätigen und ich finde solche Kommentare völliger quatsch. Unsere Tochter ist jetzt 7 Monate und wiegt 7575g und ist 70cm groß. Probier ruhig die 1er-Nahrung, denn es ist wirklich nicht schön seinen Schatz ständig weinen zu hören. Viel Erfolg!

Komisch, selbe Prozedur bei mir. Haben auch ständig gesagt bekommen, dass der Kleine davon dick wird. Und als wir dann bei der U3 mit ihm waren, hat er genau das zugenommen was er musste!!! 250g die Woche :) Kam genau hin. Völliger Blödsinn also. Jedes Kind hat unterschiedlich großen Hunger und es kann nicht sein dass die 1er Milch prinzipiell dick macht,sonst wär sie ja nicht im Handel erhältlich ... Liebe Grüße

0

Die PRE-Nahrung ist der Muttermilch sehr ähnlich, sie ist sehr leicht verdaulich und somit bekommt dein Baby schneller wieder Hunger als bei anderer Milch. Du kannst PRE-Nahrung aber bedenkenlos nach Bedarf geben. Die zeitlichen Abstände werden sich langsam ausdehnen. Tee brauchst du zwischendurch nicht zu geben. Lass dein Baby nicht zu viel schreien, wenn es hungrig ist, so lernt es am schnellsten, dass es immer recht schnell seinen Hunger stillen kann, ohne vorher ne Ewigkeit auf sich aufmerksam machen zu müssen. Viel Erfolg und stell nicht auf andere Nahrung um, nur weil es dir zu anstrengend ist dein Baby so offt zu füttern. Das ist schneller vorbei als du denkst. Gruß

Darf ich meinem Baby Aptamil HA-Pre trinkfertig Fläschchen geben, wenn ich mal zu wenig Muttermilch habe?

Hallo Ihr lieben.

Ich bin eine Stillmama und habe oftmals zu wenig Muttermilch. Darf ich dann meinem Baby Aptamil HA-Pre (HA, weil mein Partner und ich Allergien haben) trinkfertig Fläschchen geben, wenn es mal nicht klappt und zu wenig Milch kommt?

Danke im voraus!

...zur Frage

Baby spuckt Milch aus...

Hallo..mein Sohn (6 Wochen alt) spuckt jeden Tag einmal seine Mahlzeit (5-6 Fläschchen a 150 ml)scheinbar komplett aus.Ich hab nicht genug Milch,sodaß er Aptamil Pre bekommt und abends immer die abgepumte Milch von mir.Woran liegt das wohl und was kann man machen? Ab und zu will er nicht dieFlasche leer trinken, obwohl er schon seinen 4 Stunden Takt einigermaßen einhält.Bitte um Antworten und Erfahrungen.

...zur Frage

Von der PRE Nahrung nicht satt?

Hallo

Und zwar füttere ich meine kleine mit HIPP BIO Combiotik PRE. Nachts bekommt sie die Brust.
So jetzt wird behauptet von den Eltern meines Freundes das sie davon nicht satt wird. Manchmal trinkt sie von der PRE nur ein paar ml. Nicht viel. Dann schläft sie manchmal ein und wacht wieder auf und hat Hunger. Nachts schreit sie von 12-3 Uhr meistens und schläft irgendwann ein.

Kann ich sonst auf HiPp Bio 1 wechseln? Dort steht zur einmaligen Nahrung oder auch zum Zufüttern der mumi.

Liebe Grüße

...zur Frage

"Du darfst das nicht essen, du darfst jenes nicht machen, darf ich überhaupt was in der Schwangerschaft?

Hi zusammen,

ich bin Schwanger in der 15. SSW :)

Die Anfangszeit war die Hölle.. ich habe mich den ganzen Tag übergeben.. bestimmt 20-30x und musste wegen Hyperemesis ins Krankenhaus und auch Tabletten gegen die Übelkeit nehmen.

Dadurch habe ich 10 KG abgenommen und war von 64kg auf 55kg runter bei einer Größe von 1,77m :)

Nun geht es mir seit einiger Zeit wieder besser. Ich brauche die Tabletten nicht und die Übelkeit ist nur noch selten :)

Aber seit ich wieder vernünftig essen kann werde ich ständig darauf angesprochen WAS ich esse... und alle Kollegen kommen mit Tipps und Ratschlägen.

Ich esse im Grunde alles wie vorher auch, nur halt etwas mehr und manchmal auch so Dinge die ich vorher nicht mal riechen konnte ^^ zum Beispiel Brokkoli, Blumenkohl... sowas liebe ich im Moment total!

Ich esse gerne dieses Kaktuseis (Weiß nicht ob das jemand kennt?).. und trinke morgens Kakao oder esse Brot mit Fleischsalat... solche Sachen halt.

2 von meinen Kolleginnen haben Schwangerschaftsdiabetis bekommen und erzählen ich dürfte keinen Kakao trinken und kein Eis essen sonst kriege ich das auch..

Ich soll keinen Brokkoli essen, dies sei eine Art Kohl und würde mich in einen Gasball verwandeln... das Baby würde mir den natürlichen Ausgang für Gase (^^) versperren... deshalb soll man das nicht essen..

Ich soll kein Fleisch essen, kein Fisch... kein Ei keine Milch trinken. Wenn ich Nüsse esse... werde ich zerfleischt, das Baby könnte allergisch reagieren und sterben?? ^^ Also solche Dinge..

Wenn es nach der Verwandtschaft und den Kollegen gehen würde.. würde ich den ganzen Tag nur in der Ecke sitzen und Wasser trinken o.o

Wenn ich ehrlich bin.. mache ich nichts anders als sonst... und die ÄRztin sagt ich darf essen worauf ich Lust habe. Ich sollte nur nichts rohes essen oder rauchen, saufen :) Aber das ist klar!

Was sagt ihr dazu? Machen die sich alle so extrem verrückt oder sollte man diese "Ratschläge" wirklich beherzigen?

War das bei euch auch so extrem mit Tipps und wie seid ihr damit umgegangen? Mich nervt es langsam und ich reagiere... gereizt ^^.. zumindest manchmal

Danke euch schon mal :)

Lg

Daylight

...zur Frage

Problemlose Umstellung von Aptamil Pre auf Milumil Pre?

Hallo ihr Lieben,

da mein kleiner Schatz ein wenig zu früh mit einem Gewicht von unter 2500 g zur Welt kam und dann noch die Gelbsucht hatte, musste ich von Anfang an stillen und zufüttern.

Meine eigentliche Frage:

Ich füttere zurzeit Aptamil Pre. Wird ganz gut vertragen. Mein Schatz hat jedoch einen großen Hunger ( sehr gut, heutiges Gewicht 3 Wochen nach Geburt 2800 g), weshalb ich die Pre Nahrung wöchentlich holen muss. Geht leider sehr aufs Geld gerade :( Hab jedoch gehört, dass die Milumil Pre genauso gut sein soll wie das Aptamil?

Hat schon jemand mal einen Wechsel gemacht? Und wie sollte ich den Wechsel angehen und den Kleinen langsam umgewöhnen?

Danke für Eure Antworten <3 lG

...zur Frage

Aptamil Pre oder Milumil Pre??

Hey ihr Lieben,

Frage von einer Freundin:

ich füttere mein knapp 3 Wochen altes Baby nach der abgepumpten Muttermilch momentan noch mit Aptamil Pre zu.

Jedoch habe ich das Gefühl, dass er es nicht mehr mag und er nicht mehr davon satt wird. Trinkt sehr langsam, weigert sich, kommt aber trotzdem alle 2 Stunden. Vorher war das überhaupt nicht so, schneller getrunken und größere Abstände. Die 1er Nahrung verträgt er (noch) nicht, musste das eine Mal brechen.

Hab jedoch gehört, das Milumil Pre, welches im Prinzip sehr ähnlich ist wie Aptamil, mehr sättigen soll? Hatte das mal irgendwo im Forum gelesen. Wichtig ist mir eine Pre Nahrung mit LCP Gehalt. Oder ist dies nicht so wichtig?

Kann mir jemand helfen? Danke 😊

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?