Kann man als Frau auch "Müllmann" werden?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

wenn du stark genug bist kannst du "müllmann" werden ;)

"Die Tätigkeit im Überblick

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft sorgen dafür, dass Abfälle korrekt entsorgt und verwertet werden. Sie organisieren das Sammeln und Sortieren von Müll, führen ihn der Wiederverwertung zu oder entsorgen ihn umweltschonend.

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft arbeiten hauptsächlich bei privaten und öffentlichen Abfallbeseitigungsbetrieben, in Müllverbrennungsanlagen, bei Recyclingfirmen und -höfen. Außerdem sind sie in Betrieben tätig, die Sonderabfälle entsorgen. Darüber hinaus können sie z.B. in Ingenieurbüros für technische Fachplanung beschäftigt sein. Die Ausbildung im Überblick

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird im öffentlichen Dienst sowie in der Industrie in den folgenden Schwerpunkten angeboten:

Abfallbeseitigung und -behandlung

Abfallverwertung und -behandlung

Logistik, Sammlung und Vertrieb"

Oft sind "Müllmänner" nur angelernte Arbeiter. Also im Öffentlichen Dienst verdienst du mit einer Ausbildung sicher mehr als die Kollegen von der Müllabfuhr.

Um jetzt mal nicht aufs Geld zu achten: Müllmann bzw. Müllfrau ist ein Knochenjob. Täglich bei Wind und Wetter draußen sein, schwere Tonnen ziehen und anheben. Da ist es sicher von Vorteil, groß und stark zu sein.

Nichtsdestotrotz: Wenn du dich für Müllentsorgung interessierst, würde sich doch evt. eine Ausbildung als "Fachkraft für Entsorgungstechnik" (ggf. heißt das je nach Bundesland, Kommune etwas anders, z.B. "Ver- und Entsorger") in Frage kommen.

Dort wirst du sicher auch mal bei der Müllabfuhr dabei sein. Aber Ziel ist in diesem Fall jedoch eher, dass du z.B. die Einsatzleitung der Müllfahrzeuge übernimmst.

Allein aus gründen des AGG wird man dich wegen deinem Geschlecht nicht ablehnen. Wenn du die anforderungen erfüllst, warum nicht? Bedenke: In der Probezeit bist du ohne angabe eines Grundes Problemlos Kündbar. Wenn dein Arbeitgeber also das gefühl hat, du kannst der Arbeit aufgrund der fehlenden konstitution nicht nachkommen, so kann er dich ohne weiteres Kündigen (ich will Dir allerdings damit nicht unterstellen, dass du schwach bist)

"Ver-und Entsorger" bei der Stadtreinigung kannst du sicher lernen, aber zum Mülltonnenheben wird es rein körperlich bei den wenigsten Frauen reichen.

Also da wo ich zuvor gewohnt habe gibt es keine "Müllmänner" mehr. Dort haben wir nur die so genannten Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft. Die sitzen in ihren Müllwagen und benutzen lediglich ihre "Kralle" am Wagen. Das was du meinst ist Körperlich höchst anstrengend und damit machst du dir den Rücken kaputt.

Klar kannst du das. Bei uns gibt es auch eine "Müllfrau". Du musst halt die körperliche Belastung aushalten, du darfst nicht erwarten, dass die Jungs dann deine Arbeit mitmachen.

als Frau wäre das dann aber als MüllFrau, nicht Mann.

Generell stehe ich dem Thema, auch aufgrund der Frauenquote und der nätürlcihen affinität zum Müll, sehr positiv gegenüber. Ausserdem sind die weiblichen Mitglieder der Gesellschaft schon allein genetisch bedingt mit der Materie vertrauter.

Als Müllwerker kann man auch ohne Ausbildung arbeiten, auch als Frau, aber es ist wirklich harte Knochenarbeit!!

Aber ich glaube nicht, dass man dort 2000€ verdient.(weniger)

Kuestenflieger 13.04.2014, 13:06

doch, das hat sich in den letzten Jahrzehten gewaltig potenziert.

0

Nein es gibt keine Müllmänner. Nur Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft :D Und diesen Beruf kann natürlich auch eine Frau ausüben ;D

2k is doch kein guter Verdienst. Die haben mal besser verdient. 6k DM in den 80ern kennt man.

suessemaus33333 17.03.2014, 11:46

ich weiß.

aber wenn man ungelernt ist, dann ist dasv iel Geld. fast doppelt so viel als wie man ungelernt als Verkäuferin etc bekommt.

3

Was möchtest Du wissen?