Kann jemand etwas über das Verhältnis Sokrates-Platon berichten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Abgesehen davon, dass Platon Sokrates Schüler war (vgl. Antwort von Meximaya) kommt Sokrates auch als literarische Figur in den Dialogen Platons vor. Es ist dabei in der Platonforschung umstritten, inwieweit das, was der literarische Sokrates in den platonischen Dialogen sagt, bereits die Meinung des historischen Sokrates war und inwieweit es sich da um die Lehre Platons handelt, die über die von Sokrates gelegten Grundlagen hinausgeht.

Meine Lehrer (alles keine dezidierten Platonforscher) sind eher der Meinung gewesen, dass Sokrates wahrscheinlich eher an ethisch-lebenspraktischen Fragen interessiert war und bei der Suche nach Definitionen von "gut", "gerecht" und "tugendhaft" die Grundlage für die Ideenlehre Platons gelegt hatte. Letztlich ist dies jedoch schwierig zu entscheiden, weil von Sokrates selbst keinerlei authentische Schriften erhalten sind. Es gibt zwar von den platonischen Dialogen noch ein paar andere Quellen über den historischen Sokrates, aber viele sind das nicht und auch deren Wert ist mindestens genauso zweifelhaft, wie derjenige, der platonischen Dialoge.

Platon war Sokrates Schüler und hat viele Anschauungen von ihm in sein eigenes Denken miteinfliessen lassen. Generell muss es jedoch ein schwieriges Schüler-Lehrer-Verhältnis gewesen sein. Sokrates hat beinahe alles mit Gegenfragen beantwortet. Und so zum eigenständigen Denken inspiriert. 

Beliebt in der Community

Was möchtest Du wissen?

Deine Frage stellen