Kann ich einen Motor von einem anderen Auto einbauen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn es nicht der Serienmotor ist und auch nicht aus gleicher Serie stammt,, brauchst Du grundsätzlich schon mal eine Abnahme nach §21 StVZO durch einem amtl. anerk. Sachverständigen (Im Westen einer der TÜV, im Osten DEKRA).

Wenn das Getriebe dazu paßt und auch die Bremsanlage und Motoraufhängung dann ist das gar kein so großes Problem.

Was Du aber auf jeden Fall rechtlich beachten mußt, ist, daß Du nach §19(2) StVZO das Abgasverhalten nicht verschlechtern darfst.

Wenn du also so einen Camaro Motor hast , die beispielsweise die EURO 3 Norm erfüllt, dann bekommst Du den rechtlich auch nur eingetragen, wenn das Auto in das Du den Motor einsetzt EURO 3 oder schlechter hatte. Hatte das Auto beispielsweise vorher EURO 4 erfüllt, dann bekommst Du keine Zulassung, das sich durch den Umbau das Abgasverhalten verschlechtert.

Das abgasverhalten des neuen Motors muß also gleich oder besser sein, als der Motor, der vorher in dem Auto verbaut war.

Wenn der Motorraum groß genug ist kann du den Motor einbauen. Dann müssen natürlich auch die passenden Befestigungspunkte vorhanden sein, der Motor muss ans Getriebe passen, die Motorelektronik des Camaro-Motors muss mit dem Auto verbunden werden und so beschaffen sein, dass sie mit den vorhandenen Komponenten kommunizieren kann

Möglicherweise muss auch die Bremsanlage angepasst werden.

Und der TÜV muss seinen Segen geben, damit das Ganze eingetragen werden kann.

Wenn all diese Vorraussetzungen erfüllt sind, kannst du nicht nur den Motor einbauen, sondern mit dem Auto sogar fahren.

Allgemein lässt sich keine Aussage treffen, das hängt vom Auto ab, in den du den Motor einbauen willst.

In ein beliebiges Fahrzeug wird problematisch. Autos sind aufeinander abgestimmte Baukästen. Wenn Du einen Camaro-Motor mit 400 PS in ein Autochen einbaust, dass für einen 50PS Motor ausgelegt ist, dann wirst Du Dir wahrscheinlich mit dem ersten Tritt aufs Gas die Antriebswelle in eine Antriebsbrezel verwandeln. Die ist nämlich nur dafür ausgelegt, 50PS Leitung weiterzutransportieren und nicht 400PS. Gleiches gilt für Getriebe, Fahrwerk etc. Ganz zu schweigen von der Lenkung und den Bremsen. Schau Dir mal die Bremsen eines Porsche an und die Bremsen eines Smart.

kommt darauf an, ob er in der Grösse reinpasst und wie gut du mit einem Schweissapparat umgehen kannst. Der TÜV wird das natürlich abnehmen müssen, also sollten die Befestigungspunkte professionell sein. Und wenn der Motor eine wesentlich höhere Leistung hat, als der andere, muss eventuell auch der Rahmen verstärkt werden, die Bremsanlage angepasst werden usw. Getriebe muss natürlich auch passen. Also nichts für Amateure

Hallo!

In der Theorie JA, in der Praxis NEIN.

Du bekommst keine Betriebsgenehmigung für das umgebaute Fahrzeug aus diversen Gründen, deren Aufzählung hier jetzt den Rahmen sprengen würde.

Ich sage zB nur Abgasnorm, Bremsen ... usw.

LG Bernd

Nein. Das passt nicht, schon gar nicht in einem "beliebigen" Fahrzeug. Evtl. in einem anderen Fahrzeug aus dem selben Konzern, das die selbe Plattform nutzt,. Aber selbst da ist es meist nicht machbar oder sehr schwierig.

kann man sicher wenn dir der aufwand nicht zu hoch ist.mal mit tüv reden was die alles haben wollen plus abgasgutachten,reine geldfrage wenn du es dir leisten kannst

Das Umbauen und Einsetzen ist mit den entsprechenden Hilfsmitteln (fast) immer möglich. Es gibt Bigblock-einbauten in Fiat 500 und Ähnlichem.

Der Aufwand ist natürlich immer immens wenn die Motorhaltungen bzw der Rest des Fahrzeugs nicht passen. Solltest du einen Umbau machen kannst du ihn danach auch als Eigenbau beim TÜV abnehmen lassen.

Das neue Fahrzeug müsste behördlich zur Verkehrstauglichkeit geprüft und einzeln genehmigt werden.

Das hängt davon ab, ob der Motor in die Karosserie hineinpasst? Außerdem müssen Aufhängungen vom Motor an der Karosserie möglich sein!

Theoretisch geht das, in der Praxis eher schwierig.

von der technik her schon. das ist aber schon mit einigen komplikationen verbunden, du musst damit auch noch durch den TÜV kommen -.-

Das es mit komplikationen verbunden ist, ist mir klar aber es wäre einfach sau geil wenn man damit durch den TÜV kommen würde :-D

0
@greendayXXL1

deshalb musst vorher mal mit einem vom tüv reden,umbauten gibt's jede menge

0

Was möchtest Du wissen?