Kann ich einen Bunkerraum mit Infrarot heizen?

4 Antworten

Sogesehen wäre Infrarot ja doch praktisch, wenn man davon ausgeht die Heizstrahler unter der Decke anzubringen, damit sie von oben strahlen.

Wenn ich an einen Schießstand denke, würde es ja theoretisch ausreichen die "Stehbereiche" zu heizen und ggf. weitere Bereiche die benötigt werden. Das ist dann für ein paar Stunden in der Woche effektiver als ein Heizlüfter und somit günstiger..

Ich selbst setze z.B. diese http://shop.roemer-energiesparheizung.de/infrarotheizung/infrarotheizungen/infrarotheizung-60x60cm-400-watt.html in meiner Gartenhütte ein, dazu nen Ein/Aus Schalter und das wars, besser als so viel luft umzuwirbeln :D

Das Problem bei Infrarot ist, dass die Wärme erst entsteht wenn die Strahlen auf das geeignete Objekt treffen. Sprich ua. Mensch. 

Ergo neben dem Strahler steht und nicht erreicht wird hat kalt.

klar kann man so heizen .. in badehose rumlaufen und je nach Raumgröße Infrarotstrahler an die 4 Wände und schon wird es warm. Das ist wie im Winter in 2000 m Höhe auf einem Gletscher bei Windstille und strahlendem Sonnenschein , da liegt man auch so im Liegestuhl.

Nicht zu empfehlen, nein

Was möchtest Du wissen?